Zu wenige Muslime in der Bundeswehr

Zu wenige Muslime in der Bundeswehr

media.media.f9888eac-e7ef-48c6-9ab0-2fcb7b83c335.normalized

14,5 Prozent der Bundeswehrsoldaten haben Migrationshintergrund – allerdings sind das vor allem Russland- und Rumäniendeutsche. Der Anteil der Muslime ist deutlich unterproportional zur Gesamtbevölkerung. Ministerin von der Leyen hat eine bessere Integration jetzt zur Chefsache gemacht.

PR in eigener Sache: Die Bundeswehr präsentiert sich in der Werbung überwiegend männlich mit deutschen Wurzeln. Türkisch- oder arabischstämmige Deutsche tauchen in den Videos kaum auf. „Die Werbung zeigt ein sehr einheitliches Bild und erfüllt natürlich nicht den Zweck, solche Menschen auch anzusprechen, Vorbilder zu zeigen und auch zu zeigen: ‚Ihr seid hier willkommen, wir wollen Euch haben und wir brauchen Eure Kompetenz'“, sagt Agnieszka Brugger (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied des Verteidigungsausschusses.

Quelle: zdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s