Tagesübersicht 13.3.2016

Ein erfrischend ehrlicher Kommentar über

die linke Fluchtlegende.

Fluchtursache Bargeld

Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab.

 
Kommentar – Dass die Zahl der Flüchtlinge sinkt, wenn die Fluchtursachen außerhalb Deutschlands bekämpft werden, ist falsch, meint unserer Kommentator Rainer Wehaus.
Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab. Foto: dpa-Zentralbild
Stuttgart – Jene, die einer Flüchtlingspolitik der offenen Grenzen das Wort reden, stricken an einer Legende. Es ist die Legende der Fluchtursachen, die man bekämpfen müsse. Diese Fluchtursachen befinden sich demnach außerhalb Deutschlands. Vor allem Bürgerkriege, Armut und Diskriminierung in anderen Ländern haben angeblich die Menschen in großer Zahl nach Deutschland getrieben. Nur wenn diese Fluchtursachen wegfallen, nehme der Zustrom dauerhaft ab, heißt es. Das klingt logisch, ist aber falsch.
 
Sogwirkung deutscher Großzügigkeit
 
Die Legende von den Fluchtursachen ist auch der Versuch, vom eigentlichen Grund der Flüchtlingskrise abzulenken. Der Zustrom begann 2012 nach der Erhöhung der Bargeldzahlungen, die vom Bundesverfassungsgericht verfügt worden war. Zunächst kamen mehrheitlich Armutszuwanderer vom Balkan, vor allem Sinti und Roma. Später dann mit wachsender Zahl auch Syrer. Dank geschäftstüchtiger Schleuser hatte sich in den Flüchtlingslagern herumgesprochen, welche Summen Deutschland zahlt.
 
——————————–—————————————————————————

Sechs Verletzte bei Schießerei in Vahrenwald

Mit einem Großaufgebot sind Polizei und Feuerwehr am späten Sonnntagabend nach Vahrenwald ausgerückt. Im Bereich eines Veranstaltungsgebäudes soll es nach ersten Informationen zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, bei der offenbar auch Schüsse gefallen sind.
Hannover. Nach ersten Informationen eines Feuerwehrsprechers wurden dabei sechs Personen verletzt, mindestens eine davon schwer. Die Polizei war gegen 22.30 Uhr zu dem Haus an der Straße Alter Flughafen ausgerück, das sich genau gegenüber dem ehemaligen Möbelmarkt befindet, der mittlerweile als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird. Derzeit ist die komplette Straße abgesperrt.
———————————————————————————————————–

In der Kölner Innenstadt

Grapscher von junger Frau überwältigt: Er ahnte nicht, dass sie Polizistin ist

Übergriff, Feierabend
Als ein Mann in der Kölner Innenstadt zwei junge Frauen belästigte und eine der beiden begrapschte, wusste er noch nicht, dass es sich bei den beiden um Polizistinnen handelte. Die beiden Frauen reagierten sofort – und überwältigten den Grapscher.
 Kinder begrapscht, Auf freien Fuß.
 
Wir vermuten:
Täter sagen danke Deutschland für die Einladung,
so macht sexuell belästigen Spaß.
Ihr seid ja dumm genug und wehrt euch nicht.
Eure Frauen sind für und „Refutschees“ Freiwild.

Ermittlungen aufgenommen

Drei Mädchen begrapscht: Acht Festnahmen in Schwimmbad in Oberhausen

Nordrhein-Westfalen, Übergriffe, Polizei

Mehrere Männer sollen drei junge Mädchen in einem Schwimmbad in Oberhausen unsittlich berührt haben. Die Polizei nahm daraufhin acht Männer vorläufig fest – Experten für Sexualdelikte übernahmen die Ermittlungen. Inzwischen sind sie wieder auf freiem Fuß.
———————————————————————————————————–

24jähriger erlitt bei Auseinandersetzung schwere Kopfverletzungen

Hagen (ots) – Am 13.03.2016, gegen 03:20 Uhr, kam es in einer Gaststätte in der Hagener Innenstadt wegen drei umgeworfener Gläser zu einer Auseinandersetzung. In deren Verlauf stieß der 22jährige Beschuldigte den 24jährigen Geschädigten zu Boden und sprang ihm anschließend mit beiden beschuhten Füßen gleichzeitig auf den Kopf. Der Geschädigte erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und wurde nach notärztlicher Behandlung vor Ort mittels RTW einem Krankenhaus zugeführt. Der nicht aus Deutschland stammende Beschuldigte hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik und wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.
———————————————————————————————————–
Multikulti-Realität…
 
Guten Morgen,
ich wollte euch eine neue Nachricht zukommen lassen,
ich wohne mit Frau und Kind in Berlin Pankow
(bin da auch geboren)
meine Tochter 9 Jahre geht auf die Trelleborger Grundschule. Die Klasse musste zwangsweise ein Flüchtlingskind
(10 Jahre) aufnehmen,
jetzt kam es am Freitag zum Frühstück zum Zwischenfall,
das Kind hat ein anderen Kind
ein Messer an den Hals gehalten…
Die Polizei wurde gerufen und hat die ganze
Härte des Gesetzes zu spüren bekommen
und zwar ganze 3 Tage Schulbefreiung …
Meine Tochter hat jetzt Angst in die Schule zu gehen
weil sie weiß das am Donnerstag
der Junge wieder in ihrer Klasse ist…
3 Tage frei ist doch ein Witz
und sogar noch eine Belohnung,
der muss sich doch denken,
für Messer am Hals 3 Tage frei,
dann ist Messer im Hals 3 Monate frei
———————————————————————————————————–
Andrea muss draußen bleiben.
Menschenjäger unerwünscht.
Linke fordern: Persilscheine und Pressefreiheit fürs Niedermachen der AfD
Heinz-Wilhelm Bertram
Linke Journalisten haben seit jeher eine Schwäche für absurdeste Vorstellungen von »Pressefreiheit«. Vor allem Andrea Röpke, in deren Ordenssammlung noch der »Pol-Pot-Award« fehlt. Unterdessen trauern ihre Kollegen: Wäre doch nur Onkel Erich noch am Leben!
Auf in den Kampf – mit Persilscheinen für »Journalisten«
Bei linken Demonstrationen tummeln sich zuhauf »Journalisten« aus dem rechten Spektrum, bei rechten Veranstaltungen »Journalisten« aus der linken Szene. Dank des Presseausweises, der ein besserer Persilschein ist, haben sie Zugang in abgesperrte Zonen – und kommen ganz nah an den politischen Feind heran.
Das ermöglicht es, wahllos Porträtfotos vom Gegner zu schießen. Linke veröffentlichen sie mit Eifer auf linksextremistischen Internetportalen. Das soll die Möglichkeit eröffnen, einmal identifizierte Personen verfolgen zu können. Oftmals hat die Polizei vor Ort keinen Überblick mehr, kann »Journalisten« nicht als seriös oder gefährlich einordnen.
Auf in den Kampf – mit Persilscheinen für »Journalisten«
———————————————————————————————————–
Wenn sie nicht bekommen was sie verlangen,
randalieren sie rum.
„Vor Gewalt geflohen“…

Asylwerber zieht Spur der Verwüstung durch St. Johann

Asylwerber zieht Spur der Verwüstung durch St. Johann
Bis zu Abschiebung hat der Mann weitere Sachbeschädigungen angekündigt.
Mehrere tausend Euro Schaden hat ein 29-Jähriger in St. Johann im Pongau verursacht. Der Mann schlug am Samstag so lange mit einem Stein gegen die Verglasung einer Bushaltestelle, bis mehrere Scheiben zerbrachen. Passanten verständigten die Polizei, die den Asylwerber aus Aserbaidschan festnahm. Er gestand und kündigte an, bis zu seiner Abschiebung weitere Sachbeschädigungen zu planen.
———————————————————————————————————–
Jugendliche schlagen einen Ladenbesitzer zusammen
Essen. 32-Jähriger wurde in Essen-Steele verletzt. Polizei fahndet nach drei jungen Männern und einer Frau. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung.
Jugendliche schlagen einen Ladenbesitzer zusammen
Unter anderem mit einem Gürtel schlugen am Samstagmittag mindestens drei Jugendliche auf einen 32-Jährigen im Südostviertel ein. Der Mann ist Inhaber einer Lebensmittelfiliale an der Steeler Straße und hatte den vor der Tür streitenden Jugendlichen ein Hausverbot ausgesprochen. Darauf reagierten sie aggressiv und begannen den 32-Jährigen zu schubsen. Im weiteren Verlauf des Gerangels zog einer der Täter seinen Gürtel aus der Hose und schlug damit auf den Kopf des Opfers. Insgesamt drei junge Männer schlugen und traten auf den Mann ein…
Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung
Der Angreifer mit dem Gürtel hatte schwarze Haare, einen Dreitagebart und war mit einem weinroten Hemd, einem schwarzen T-Shirt, einer schwarzen Hose und weißen Turnschuhen bekleidet. Ein anderer Täter hatte ebenfalls schwarze Haare und trug neben einem grauen Kapuzenpullover, einer schwarzen Hose weiße Turnschuhe. Der Dritte hatte schwarze Haare…
———————————————————————————————————–
 Wir schon lange. 😉

 Flüchtling: „Ich habe die Nase voll“

Flüchtling:
———————————————————————————————————–

Schön, das es noch so viele ehrliche „Flüchtlinge“ gibt.

Ehrlicher Asylbewerber gibt Crystal Meth bei Grünen ab

 Crystal Meth. Bild: Youtube

Nicht nur Brieftaschen mit Tausenden von Euro Inhalt werden von aufrichtigen Asylbewerbern gefunden – nun auch ein Tütchen mit zehn Gramm Crystal Meth. Doch anstatt die Drogen der Polizei zu übergeben, ging der ehrliche Finder gleich zu den Grünen.

 

https://www.contra-magazin.com/2016/03/ehrlicher-asylbewerber-gibt-crystal-meth-bei-gruenen-ab/

———————————————————————————————————–
Und was Hass ist, entscheidet dieser …
So deutliche Worte findet er jedoch nur,
um Christen ihr Grundrecht auf
freie Wahlentscheidung abzusprechen,
nicht jedoch als es um die
vielen Missbrauchsfälle seiner Kollegen ging…

„Christen dürfen nicht den Hass wählen“

Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz kritisiert die Debatte über eine Obergrenze für Flüchtlinge. Den unionsinternen Streit kommentiert er mit klaren Worten.
Kardinal Marx
———————————————————————————————————–
 Aber sie sichern unsere Rente.
Sagt die Staats-Propaganda. 😉
Unbekannter raubt 18-Jährigen aus
Ein 18-jähriger Mann ist in den frühen Morgenstunden in der Nähe des Zentralen Omnibusbahnhofs Hannover (ZOB) von einem bisher unbekannten Täter ausgeraubt worden. Die Polizeiinspektion sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können.
In der Bahnunterführung kamen ihm drei unbekannte Männer entgegen. Als sie auf gleicher Höhe waren, fragte ihn einer der Männer nach seinem Handy, um ein Telefonat zu führen. Der 18-Jährige lehnte die Bitte ab und wurde daraufhin von einem einem der Männer gepackt und ausgeraubt. Der Täter konnte mit dem Portemonnaie des Opfers fliehen.
Beschreibung des Täters:
Der Räuber ist 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,85 Meter groß und schlank. Er hat dunkle Haare, dunkle Augen, ist von südländischer Erscheinung…
———————————————————————————————————–
Wer trägt die Verantwortung für die Welle von Vergewaltigungen, die sich derzeit in Europa ausbreitet?
Millionen Frauen in Europa fürchten sich gegenwärtig davor, nach Einbruch der Dunkelheit noch das Haus zu verlassen. Und mit jedem neuen Tag mehren sich die Berichte über schreckliche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe in ganz Europa. Wer ist für diese massive Zunahme von Vergewaltigungen verantwortlich? Meine Antwort dürfte viele überraschen, denn meiner Ansicht nach trägt eine bekannte amerikanische Politikerin zumindest teilweise die Schuld dafür.
———————————————————————————————————–

Warum liest man so wenig davon in den deutschen Medien?

Seltsam…

Flüchtling gefiel Zimmer nicht: er zündet es an

Flüchtling gefiel Zimmer nicht: er zündet es an

24-Jähriger legte in Unterkunft Feuer. Teile der Unterkunft nicht mehr bewohnbar.
Ein 24-jähriger Asylwerber, der mit seiner Unterbringung unzufrieden war, hat ein Flüchtlingsheim im deutschen Schwaneberg angezündet.

http://www.oe24.at/…/Fluechtling-gefiel-Zimmer-ni…/227769153

———————————————————————————————————–

Blutiger Streit am Drogen-Hotspot U6

 Blutiger Streit am Drogen-Hotspot U6

Der Wiener Gürtel entlang der U-Bahn-Linie U6 ist in fester Hand der Drogenszene. Immer wieder kommt es zu blutigen Zwischenfällen, so auch am Samstagabend. Ein Streit unter zwei Dealern ist eskaliert. Bei der Station Thaliastraße soll ein Schwarzafrikaner seinem Gegner den Hals aufgeschlitzt haben.

Täter flüchtete

Viele Fahrgäste mussten die brutale Tat mitansehen. Das Opfer blieb stark blutend am Tatort liegen und rief um Hilfe. Passanten riefen die Polizei und die Rettung. Der Täter ergriff indes die Flucht. Der Zustand des Mannes ist kritisch. Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Blutiger-Streit-am-Drogen-Hotspot-U6/227818087

———————————————————————————————————–
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s