Tagesübersicht 5.2.2016

Städte- und Gemeindebund NRW

Städte rechnen mit bis zu zwei Millionen neuen Flüchtlingen

Städte rechnen mit bis zu zwei Millionen neuen Flüchtlingen

Der Städte- und Gemeindebund NRW glaubt, die kommende Zahl der Flüchtlinge nicht verkraften zu können.FOTO: dpa, awe pzi htf
Düsseldorf. Angesichts des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen rechnet der Städte- und Gemeindebund NRW damit, dass in diesem Jahr zwei Millionen weitere Flüchtlinge nach Deutschland kommen werden.
———————————————————————————————————-

POL-PPWP: 17-Jährige auf Fuß- und Radweg überfallen Polizei sucht Zeugen

POL-PPWP: 17-Jährige auf Fuß- und Radweg überfallen Polizei sucht Zeugen
Abbildung des Tatortes: Meisenheimer Fuß- und Radweg parallel zur Bundesstraße 420; aus Richtung Osten in Richtung Stadtmitte fotografiert

Meisenheim/Kreis Bad Kreuznach (ots) – Eine 17-jährige Frau ist am Freitag in den frühen Morgenstunden auf einem Fuß- und Radweg in Meisenheim (Kreis Bad Kreuznach) überfallen und sexuell angegangen worden. Sie war auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle, als sie plötzlich von einer männlichen Person angegriffen wurde.

Von dem Täter ist derzeit lediglich bekannt, dass es sich um einen Mann handelt, der auf etwa 30 bis 40 Jahre geschätzt wird. Er soll circa 1,80 m groß sein, kurze, dunkle lockige Haare und einen 3-Tage-Bart tragen. Auffallend seien seine buschigen Augenbrauen und sein breiter Nasenrücken. Karamellfarben wird der Teint seines Gesichts beschrieben. Er soll arabisch gesprochen haben…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/3244696

———————————————————————————————————-

Polizisten mit Messer bedroht

Bei einem Einsatz in einer kommunalen Einrichtung für Zuwanderer in Bad Wünnenberg sind am Mittwochabend zwei Polizeibeamte von Bewohner mit einem Messer bedroht worden. Der Angreifer konnte von den Ordnungshütern überwältigt und festgenommen werden. Die Beamten waren wegen Streitigkeiten gerufen worden. Im Verlauf der Ermittlungen war der 28-jährige Mann auf die Polizisten losgegangen. Gegen den Beschuldigten ist wegen ähnlicher Delikte seit Jahresbeginn bereits mehrfach Strafanzeige erstattet worden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3244529

16-Jährige von Gleichaltrigem in der Aquarena sexuell belästigt

Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte das Polizeipräsidium Ulm, dass gegen 18.45 Uhr ein 16-jähriges Mädchen im Warmbadebereich der Aquarena von einem fremden Jungen belästigt wurde.

Am Mittwochabend kam es in der Aquarena zu einem Vorfall, der erst jetzt bekannt wurde. Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte das Polizeipräsidium Ulm, dass gegen 18.45 Uhr ein 16-jähriges Mädchen im Warmbadebereich der Aquarena von einem fremden Jungen belästigt wurde. Den Aussagen des behinderten Mädchens zufolge habe es sich dabei um eine „sexuell motivierte Handlung“ gehandelt, formuliert die Polizei.

Nach Bekanntwerden des Übergriffs wurde die Polizei informiert. Von deren Seite wird die Aussage des Mädchens als glaubhaft eingeschätzt. Bestätigt wird, dass es sich bei dem 16-jährigen Jungen um einen Flüchtling handelt…

http://www.swp.de/heidenheim/lokales/heidenheim/16-Jaehrige-von-Gleichaltrigem-in-der-Aquarena-sexuell-belaestigt;art1168893,3668294

 ———————————————————————————————————

Schock nach Vergewaltigung einer 17-Jährigen

Die sieben mutmaßlichen Täter – darunter fünf Iraker – filmten das Verbrechen.

Ostende. „Frauen dürfen nicht klagen, sie müssen tun, was Männer ihnen sagen.“ Der Bub, der beim Polizeiverhör grinsend diesen Satz sagte, ist erst 14 Jahre alt – und er soll einer von sieben Vergewaltigern sein. Die weiteren mutmaßlichen Täter sind zwischen 16 bis 20 Jahren alt, fünf von ihnen sind Iraker, die nach Belgien geflüchtet sind. Alle sollen sie in der Hafenstadt Ostende im Norden des Landes eine 17-jährige Belgiern brutal vergewaltigt und die Tat auf einem Video festgehalten haben.

http://diepresse.com/home/panorama/welt/4920067/Schock-nach-Vergewaltigung-einer-17Jaehrigen

———————————————————————————————————-

Kein Platz, kein Geld mehr: Schweden steht vor dem Kollaps

Birgit Stöger

Schweden kann keine Immigranten mehr unterbringen. Das Land stehe aufgrund des massiven Zustroms vor einem Kollaps. Die Immigranten sollen doch bitte nach Dänemark oder Deutschland zurückkehren.

 

Die schwedische Außenministerin Margot Wallström teilte laut Europe News mit, dass Schweden keine weiteren Immigranten mehr unterbringen könne. Sollten die Zahlen weiterhin auf dem gegenwärtigen Stand bleiben, würden die Leistungen beeinträchtigt, so die sozialdemokratische Politikerin. Das Land stehe vor einem Kollaps, wenn jedes Jahr 190 000 Menschen nach Schweden migrierten. Das Sozialsystem könne dann nicht aufrechterhalten werden.

Nach Dänemark oder Deutschland zurückzukehren

———————————————————————————————————-

Fast täglich neue jugendliche Täter aus Nordafrika

In Köln wurden seit 2013 mehr als 22.000 Straftaten von Flüchtlingen aus Maghreb-Staaten begangen. Es handelt sich oft um junge, unbegleitete Flüchtlinge. Die Polizei steht vor einem riesigen Problem.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article151898378/Fast-taeglich-neue-jugendliche-Taeter-aus-Nordafrika.html

———————————————————————————————————-

Asylwerber war bereits einschlägig amtsbekannt

Lauren M. wurde in ihrer Wohnung in Wien erstickt. (Bild: "Krone", Andi Schiel)
Lauren M. wurde in ihrer Wohnung in Wien erstickt.
Foto: „Krone“, Andi Schiel

 

Es war Mord, davon gehen die Ermittler des Bundeskriminalamtes aus. Lauren M., das liebevolle Kindermädchen, die schöne Studentin aus Amerika wurde beim Sex auf der Matratze in ihrer Wohnung in Wien erstickt. Der mutmaßliche Täter sitzt in Haft: Er ist 24 Jahre alt, Asylwerber aus Gambia und der Polizei absolut kein Unbekannter!

 

http://www.krone.at/Oesterreich/Asylwerber_war_bereits_einschlaegig_amtsbekannt-Mord_an_Lauren_M.-Story-494640

———————————————————————————————————-

Noch eine Vergewaltigung durch „Flüchtling“

IN DER WEIBERFASTNACHT
Flüchtling (17) vergewaltigt Kölnerin (22)

Die Polizei vernimmt den Flüchtling (Symbolbild)

Köln – Eine Kölnerin (22) ist in der Weiberfastnacht von einem Flüchtling (17) aus Afghanistan niedergeschlagen und vergewaltigt worden!
Die Tat ereignete sich gegen 3 Uhr auf offener Straße. „Die junge Frau wurde von dem Täter angesprochen. Er zeigte ihr pornografisches Videomaterial auf seinem Handy. Dann schlug er ihr unvermittelt so brutal ins Gesicht, dass sie das Bewusstsein verlor“, sagte Polizeisprecher Ralf Remmert gegenüber BILD.
Mit den Pornos wollte der junge Mann dem Opfer unmissverständlich klarmachen, was er von ihr wollte.
Als die Frau später aufwachte, habe sie sofort gespürt, dass sich der Schläger auch an ihr vergangen habe. Sie alarmierte die Polizei.

http://www.bild.de/regional/koeln/vergewaltigung/fluechtling-vergewaltigt-frau-44444684.bild.html

———————————————————————————————————-

ASYLBEWERBER IN FLÜCHTLINGSHEIM GETÖTET

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen (Symbolfoto).

Wolfsburg – Zum zweiten Mal ist in einem Flüchtlingsheim in Wolfsburg ein Asylbewerber gewaltsam ums Leben gekommen.

Der 33-Jährige aus Kamerun starb in der Nacht zum Freitag, wie die Polizei mitteilte. Zwei 37 und 40 Jahre alte Mitbewohner aus Simbabwe und Ghana wurden unter Tatverdacht vorläufig festgenommen.

https://mopo24.de/#!nachrichten/asylbewerber-in-fluechtlingsheim-getoetet-45609

———————————————————————————————————-

Sex-Angriff in Groß Borstel 5-jähriges Mädchen in Hamburg sexuell missbraucht

Hamburg, Hamburg-Jenfeld, Hamburg-Groß Borstel, Kindesmissbrauch, Flüchtlinge

dpa/Christian CharisiusIn zwei Hamburger Flüchtlingsunterkünften wurden Fälle von Kindesmissbrauch gemeldet (Symbolbild)

 

In Hamburg sind mehrere Kinder sexuell belästigt und missbraucht worden. Ein 5-jähriges Mädchen wurde angegriffen. Der Täter sitzt in Untersuchungshaft.

Die Nachricht von der Vergewaltigung eines siebenjährigen Mädchens in Kiel ist nur wenige Tage alt. Nun werden ähnliche Fälleaus Hamburgbekannt. Wie die„Bild“-Zeitungonline berichtet, wurde bereits im Januar ein 5-jähriges Mädchen von einem 31-jährigen Syrer missbraucht.

http://www.focus.de/regional/hamburg/kindesmissbrauch-in-fluechtlingsunterkunft-kindesmissbrauch-in-fluechtlingsunterkunft_id_5262973.html

———————————————————————————————————-

Öffentlichkeitsfahndung der Polizei

Auf couragierten Helfer eingestochen: Wer kennt diese Männer?

Ein Mann wird am Marienplatz erst fast Opfer und dann Zeuge eines Taschendiebstahls. Als er mutig einschreitet, verletzen ihn die Täter und flüchten. Die Polizei fahndet mit diesen Bildern.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.oeffentlichkeitsfahndung-der-polizei-auf-couragierten-helfer-eingestochen-wer-kennt-diese-maenner.e697af57-9f5c-466a-8046-2fc60593ee20.html?utm_source=Facebook&utm_medium=FacebookPost&utm_campaign=SocialMedia

———————————————————————————————————-

Zunahme der Kriminalität Abschlussbericht 2015:

Immer größere Probleme mit Nordafrikanern

Maghreb, Delikte, Flüchtlinge, Kriminalität, Gewalttäter, Nafris, Köln, Düsseldorf, Körperverletzung, Antänzer

dpa

Das Polizeipräsidium Köln hat seinen Abschlussbericht zur Kriminalität durch Menschen aus dem nordafrikanischen Raum vorgelegt. Darin wird deutlich: Besonders der Anteil von Körperverletzungen und gefährlichen Körperverletzungen stieg 2015 stark.

http://www.focus.de/politik/deutschland/zunahme-der-kriminalitaet-bericht-von-2015-polizei-bekommt-immer-groessere-probleme-mit-nordafrikanern_id_5261667.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201602050716

———————————————————————————————————-

Wer für die Sicherheit in Deutschland demonstriert, wird zum Angriffsziel der „Antifa“. Die stellen sich auf die Seite von Räubern und Vergewaltigern.

Demo in Nürnberg: Treffen Russlanddeutsche auf die Antifa?

Kundgebung auf dem Lorenzer Platz — Behörden treffen sich mit Organisatoren – vor 4 Stunden

Sexualdelikte an Weiberfastnacht

Im Altweiberkarneval in Stukenbrock ist anscheinend eine Frau vergewaltigt worden. Eine 24-jährige machte am Abend eine Anzeige. Tatverdächtig ist ein 29-jähriger Mann aus Nigeria.

http://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/mehr-sexualdelikte-an-weiberfastnacht.html

———————————————————————————————————-

„Arbeitsgruppe Riedbach“ gebildet! – Zeugen bitte melden!

Die Kriminalpolizei in Gelnhausen hat nach dem Überfall auf eine 41-jährige Frau, der am Donnerstag, dem 28. Januar 2016 im Bereich der Bahnhofstraße und dem angrenzenden Fußweg am Riedbach stattfand, eine „Arbeitsgruppe Riedbach“ gebildet.

Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Ermittler der „AG-Riedbach“, die den bislang vorliegenden Hinweisen und Spuren mit Hochdruck nachgehen, bitten die Bevölkerung nochmals um deren Mithilfe. Es werden dringend weitere Zeugen gesucht, die Hinweise auf das Tatgeschehen oder auf die 20 bis 40 Jahre alten, dunkel gekleideten Täter, die ein südländisches Erscheinungsbild haben sollen, geben können.

 

http://osthessen-news.de/n11523075/arbeitsgruppe-riedbach-gebildet-zeugen-bitte-melden.html

———————————————————————————————————-

Auseinandersetzung

Streit in der Asylunterkunft: 18-Jähriger würgt Ehefrau (19), die wehrt sich mit einem Messer

Gabel, Messer, Besteck

Am Donnerstag, 4. Februar, kam es in einer Neumarkter Asylunterkunft zwischen einer 19-jährigen Asylbewerberin und einem Sicherheitspersonal zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Die Asylbewerberin und ihr 18-jähriger Ehemann bewohnen in der Asylunterkunft ein Zimmer. Dort kam es gegen 22.30 Uhr zu einem Anschluss-Streit und zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Ehepaar. Der Ehemann würgte seine Frau und drückte sie zu Boden. Dort schlug er mehrere Male auf sie ein. Die Geschädigte wehrte sich und wollte mit einem stumpfen Messer des Essbestecks auf den Ehemann einstechen.

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Streit-in-der-Asylunterkunft-18-Jaehriger-wuergt-Ehefrau-19-die-wehrt-sich-mit-einem-Messer;art1172,350326

———————————————————————————————————-

Billiger: Migranten in München kaufen Hundefutter zum Essen

Symbolbild
Es gibt derzeit einen Geheimtipp für Flüchtlinge und Asylbewerber in München: Lehner’s Tierfutter, zu finden auf dem Schlachthof München. Eine junge Mutter hat schon eingeladen. Nach ihr kommen zwei junge Männer aus Afrika mit ihrem Einkaufstrolley. Hier beim „Spezialist für Katzen- und Hundefutter“ kostet der Fleisch-Mix 2,70 Euro das Kilo, Pansen gibt’s schon ab 2,50 Euro.
———————————————————————————————————-

Vergewaltigungsbestie aus Turkmenistan…

VATER DES MISSBRAUCHTEN KIELER MÄDCHENS (7):

„Sie musste notoperiert werden“

Schreckliche Details zur Tat aus Kiel: Not-OP bei missbrauchtem Mädchen (7)
Kiel – Neue erschütternde Details zum Kindesmissbrauchs-Fall aus Kiel.
Erst gestern erhob die Mutter (50) von Kinderschänder Nasib A. (30) schwere Vorwürfe gegen die Behörden. Sie habe mehrfach vor ihrem Sohn gewarnt, sei aber nicht ernst genommen wurden.
In der „Hamburger Morgenpost“ spricht jetzt der Vater des missbrauchten Mädchens (7). Thorsten K. (46): „Sie hat massive innere Verletzungen, musste notoperiert werden.“
Seine Tochter kannte Täter Nasib A., selbst Vater von zwei kleinen Jungen, aus der Nachbarschaft. Er soll die Siebenjährige am Sonntag mit einer Puppe von einem Schulhof in seine Wohnung gelockt und missbraucht haben.
———————————————————————————————————-

Meldung über einem nackten Mann mit einem Messer löst Polizeieinsatz in Bad Abbach aus

Messer

Am Donnerstagabend, 4. Februar, ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass ein syrischer Asylant in der Gerhard-Hauptmann-Straße andere Personen mit einem Messer bedroht haben soll. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Kelheim fuhren zur Einsatzörtlichkeit.
———————————————————————————————————-

Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Harburg

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Mordkommission (LKA 41) ermitteln in einem versuchten Tötungsdelikt in Hamburg-Harburg.

Der 21-jährige Geschädigte wurde nach derzeitigem Sachstand nach einem Streit von einem ihm bekannten 30-jährigen Iraker im Oberkörperbereich mit einem Messer so schwer verletzt, dass Lebensgefahr bestand.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3243983

———————————————————————————————————-

Schutzlos in Eisenhüttenstadt

Erste Zuflucht. Das Erstaufnahmelager „Unterschleuse“ in Eisenhüttenstadt besteht aus dreizehn Hallen. Hier leben Flüchtlinge, die gerade erst in Brandenburg angekommen sind. Mitarbeiterinnen berichten von sexuellen Übergriffen durch einen Dolmetscher und davon, die Heimleitung habe nicht geholfen.

Vivian Mabura soll in einem Flüchtlingsheim vergewaltigt worden sein. Auch andere Frauen berichten von sexuellen Übergriffen, doch niemand nahm sie ernst. Unsere Blendle-Empfehlung.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/mutmassliche-vergewaltigung-in-fluechtlingsheim-schutzlos-in-eisenhuettenstadt/12924030.html

———————————————————————————————————-

SEXUELLE BELÄSTIGUNG IN BAD REICHENHALL

Auf Heimweg von Weiberfasching: Frau begrabscht

Bad Reichenhall – Nach einer Faschingsfeier wurde eine 49-jährige Frau auf ihrem Heimweg von einem jungen Mann bedrängt und sexuell belästigt.

Am Donnerstagabend, gegen 22.25 Uhr, ging eine 49-Jährige aus Bad Reichenhall von einem Weiberfasching nach Hause. Als sie in der Liebigstraße im Bereich einer Fahrschule war, sprach sie ein etwa 25 Jahre alter Mann an und ging neben ihr her.

Der Mann verfolgte sie bis zum „Gasthof Drei Linden“, dort umarmte, begrapschte und belästigte er die Frau in unsittlicher Weise. Als die Frau mehrfach drohte die Polizei zu verständigen, flüchtete der Mann in Richtung Innenstadt.

So soll der Täter aussehen

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei dem Mann mutmaßlich um einen syrisch stämmigen Migranten.

http://www.bgland24.de/bgland/region-bad-reichenhall/bad-reichenhall-ort28289/sexuelle-belaestigung-reichenhall-syrer-grabscht-frau-nach-faschingsfeier-6097847.html

———————————————————————————————————-

Täter gesteht Vergewaltigung von Zehnjährigem in Wiener Bad

Ein Zehnjähriger ist bereits am 2. Dezember 2015 in einem Hallenbad in Wien-Meidling vergewaltigt worden. Wie erst jetzt bekannt wurde, trug der Bub im Analbereich derart massive Verletzungen davon, dass er in der Kinderklinik des AKH behandelt werden musste. Der mutmaßliche Täter – ein Flüchtling aus dem Irak – konnte noch am Tatort festgenommen werden.

http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/chronik/sn/artikel/taeter-gesteht-vergewaltigung-von-zehnjaehrigem-in-wiener-bad-183151/

———————————————————————————————————-

„UNGLÄUBIGE“

Nach Drohbrief Kinderkarneval in Herne abgesagt

 Nach einem Drohbrief haben die Veranstalter zusammen mit dem Staatsschutz entschieden, den Kinderkarneval in Herne abzusagen. Foto: Oliver Berg

Herne – Aus Angst vor einem möglichen Anschlag ist der Kinderkarneval in der Stadt Herne im Ruhrgebiet abgesagt worden. Es sei ein anonymer und verdächtiger Brief gefunden worden.

http://www.bgland24.de/welt/news/nach-drohbrief-kinderkarneval-in-herne-abgesagt-zr-6097984.html

———————————————————————————————————-

Polizei zieht Bilanz der Weiberfastnacht in Rietberg 

Zwei Anzeigen wegen sexueller Belästigung

Rietberg (WB). Beim Rietberger Karneval hat die Polizei zwei Anzeigen wegen sexueller Belästigung gefertigt. Ein 16 sowie ein 17 Jahre altes Mädchen hatten angegeben, am Gesäß berührt geworden zu sein.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Frank Spiegel

Der Tatverdächtige wurde laut Polizei noch vor Ort angetroffen und vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 24-jährigen Zuwanderer aus Syrien.

http://m.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Guetersloh/Rietberg/2259635-Polizei-zieht-Bilanz-der-Weiberfastnacht-in-Rietberg-Zwei-Anzeigen-wegen-sexueller-Belaestigung

———————————————————————————————————-

Trickdiebstahl eines Mobiltelefons

 Gelsenkirchen (ots) – Donnerstag, gegen 16:00 Uhr, betraten zwei unbekannte Männer eine Fahrschule auf der De-la-Chevallerie-Straße in Buer. Ein Mann verwickelte die Mitarbeiterin der Fahrschule in ein Gespräch in englischer Sprache. Sein Begleiter lief währenddessen in der Fahrschule umher. Nachdem die Beiden die Fahrschule wieder verlassen hatten, stellte die Frau den Verlust ihres Mobiltelefons fest. Die beiden Unbekannten hatten ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Einer war ca. 35-40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, hatte runde, graue Augen, kurzes, graumeliertes Haar, volle Lippen, schadhafte Vorderzähne und wirkte insgesamt ungepflegt. Sein Komplize war ca. 17-19 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, hatte dunkles Haar und dunkle Augen…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3244384

———————————————————————————————————-

POL-DO: Unbekannter hebt mit gestohlener EC-Karte Geld ab – Polizei fahndet mit Lichtbildern

  • POL-DO: Unbekannter hebt mit gestohlener EC-Karte Geld ab - Polizei fahndet mit Lichtbildern
    Wer kennt diesen Mann?

  • POL-DO: Unbekannter hebt mit gestohlener EC-Karte Geld ab - Polizei fahndet mit Lichtbildern
    Wer kennt diesen Mann?

Ein unbekannter Mann hat mit einer gestohlenen EC-Karte am 29. Oktober 2015 Geld abgehoben. Die Polizei fahndet nun mit Lichtbildern.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3244379

———————————————————————————————————-

In Wohnungen eingebrochen

 Stuttgart-Stadtgebiet (ots) – Unbekannte sind zwischen Dienstag (02.02.2016) und Donnerstag (04.02.2016) in fünf Wohnungen im Stadtgebiet eingebrochen, bei weiteren drei Wohnungen scheiterten Einbruchsversuche. Zwischen Dienstagabend und Donnerstagabend stiegen Einbrecher über einen Balkon und ein gekipptes Fenster in eine Wohnung an der Zimmermannstraße ein. Sie stahlen Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro. In eine Wohnung an der Londoner Straße gelangten Unbekannte am Donnerstagnachmittag durch Aufhebeln der Türe. Sie erbeuteten zwei Mobiltelefone und eine Armbanduhr. Am Mailänder Platz brachen zwei Männer am Donnerstag gegen 14.45 Uhr eine Wohnungstüre auf, flüchteten jedoch sofort, als sie bemerkten, dass der Bewohner zuhause war. Die beiden waren zirka 20 bis 30 Jahren alt, dunkel gekleidet und schienen Südländer zu sein.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3244081

———————————————————————————————————-

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Junger Mann überfallen; Zeugen gesucht

Am Mittwochmorgen wurde ein junger Mann in der Weststadt von drei bislang unbekannten Tätern überfallen.

Der 22-Jährige war gegen 5.40 Uhr auf dem Nachhauseweg, als er in der Stahlbadstraße, Ecke Lärchenweg, von drei jungen Männern zunächst angesprochen, anschließend mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Geldes aufgefordert wurde. Beim anschließenden Gerangel wurde der 22-Jährige leicht verletzt.

Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchtete das Trio in Richtung Stahlbad. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Ergebnis.

Die drei Gesuchten sollen zwischen 17 und 21 Jahren alt, ca. 165-175 cm groß und athletisch sein. Zwei von ihnen trugen dunkle Hosen und dunkle Shirts. Der dritte Täter, der mit dem Messer drohte, trug ein dunkles Shirt und eine weiße Hose. Alle sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3244002

———————————————————————————————————-

Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis: Gefährliche Körperverletzung – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Ein 26-jähriger Schwetzinger war Donnerstagnacht, gegen 23:00 Uhr, mit seinem Fahrrad in der Kronenstraße Richtung Lindenstraße unterwegs.

Auf Höhe der Hildastrtaße traten zwei bislang unbekannte Männer auf die Kronenstraße und versperrten dem Radfahrer den Weg. Der Biker kollidierte mit einem der Männer und stürzte zu Boden. Daraufhin begannen die beiden Täter auf den am Boden Liegenden einzutreten und einzuschlagen. Danach floh das Duo vom Tatort. Hintergründe für die Tat sind bislang nicht bekannt.

Der 26-Jährige wurde dann durch einen in Tatortnähe wohnenden Freund in ein Krankenhaus gebracht.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben.

Täter 1: männlich; 1,75-1,80 m groß; dunkelbraune Haut; kurze, dunkle Haare; 130-140 kg schwer; trug eine dunkle Jacke.

Täter 2: männlich; circa 1,75m groß, dunkelhäutig…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3243998

———————————————————————————————————-

Das sind Merkels Gäste…

Sie zwingen deutsche Frauen zur Prostitution.

Eine Festnahme wegen des Verdachts des Menschenhandels in Hamburg

Tatorte: Hamburg-Heimfeld, Hamburg-Harburg, Hamburg-Neuland

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das Fachdezernat für Milieukriminalität (LKA 65) nahmen einen 21-jährigen Tunesier fest, der im Verdacht steht, eine 18-jährige Deutsche zur Prostitution gezwungen zu haben. Das Amtsgericht Hamburg hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den Mann erlassen.

Die Ermittlungen der Beamten führten zu dem Ergebnis, dass der 21-Jährige seine Freundin zur Ausübung der Prostitution gezwungen haben soll. Zunächst hätte sie diese in der gemeinsamen Wohnung in Hamburg-Heimfeld und später in einer Modelwohnung in Hamburg-Harburg sowie in einem Fall in einem Club in Hamburg-Neuland ausgeführt. Der Beschuldigte soll hierbei die Preise und Umstände der Prostitutionsausübung bestimmt haben und im Anschluss den Erlös an sich genommen zu haben. Für die Prostitutionsausübung soll der Mann einen gefälschten slowenischen Pass, der die Geschädigte als 21-Jährige ausgab, beschafft haben.

Der Mann steht zudem im Verdacht, während seiner Beziehung zu der Frau, diese auch sexuell missbraucht zu haben.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3243993

———————————————————————————————————-

Vier Männer bedrängen 19-Jährige in der Regionalbahn

Zuggäste reagierten nicht auf die Hilferufe der Frau

bahn
Fröndenberg | Wickede.
Am Dienstagabend (02.02.16 | 21:00 Uhr), fuhr eine 19-jährige Frau aus Wickede mit der Regionalbahn von Fröndenberg in Richtung Wickede. Während der Fahrt tauchten vier männliche Personen auf, die sich in die Nähe der jungen Frau setzten und sie ansprachen. Dabei drängten sie die Frau in die Enge und rissen ihr das Mobiltelefon, ein weißes Gerät der Marke Samsung S4, aus der Hand. Auf die Hilferufe der jungen Frau reagierten die anderen, wenigen Zuggäste im Abteil nicht.

Als der Zug am Bahnhof Wickede hielt, verließen die vier Männer fluchtartig den Zug und rissen die 19-Jährige mit. Sie konnte sich am Bahnsteig kurz befreien und in eine Spielothek flüchten. Von dort wurde die Polizei gerufen. Noch während der Anzeigenaufnahme ergaben sich erste Hinweise, dass sich die vier Verdächtigen in der Unterkunft in Wickede-Wimbern aufhalten könnten. Der Sicherheitsdienst vor Ort meldete, dass vier Personen, auf die die Beschreibung zutraf, die Unterkunft betreten hätten. Die Polizei suchte die Unterkunft auf, und nahmen vier Tatverdächtige vorläufig fest. Dabei handelte es sich um Nordafrikaner im Alter von 18 bis 25 Jahren.

http://www.mendenerzeitung.de/4614-2/

———————————————————————————————————-

Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis: Ladendieb bedroht Kaufhausdetektiv mit Messer, Zeugen gesucht

Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Mit einem bewaffneten Ladendieb hatte es am Donnerstagabend ein 40-jähriger Ladendetektiv in der Sinsheimer Innenstadt zu tun.

Gegen 18:30 Uhr beobachtete der Sicherheitsmann eines Drogeriemarkts in der Bahnhofstraße, wie ein „Kunde“ drei Flacons mit Parfum in einer Plastiktüte verschwinden ließ und den Kassenbereich passierte, ohne die Ware zu bezahlen. Daraufhin sprach er den Unbekannten im Eingangsbereich an. Anstatt den Weisungen Folge zu leisten, zog der Ertappte ein Messer, fuchtelte mit diesem wild umher bedrohte mit der Stichwaffe in der Hand den Detektiv, sodass dieser schließlich nach hinten auswich. Diesen Umstand ausnutzend flüchtete der Täter mit seiner Beute in Richtung Bachdamm.

Der aggressive Ladendieb wurde wie folgt beschrieben: Ca. 20 bis 25 Jahre alt, 155 bis 160 cm groß, schlank, dunkler Teint (nordafrikanischer Phänotyp)

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3243990

———————————————————————————————————-
KRIMINALITÄT

Hannover: Schlag gegen internationalen Drogenring

Rauschgiftfahnder vom Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen und dem Hauptzollamt Hannover haben einen internationalen Drogenring gesprengt. Es gab 17 Festnahmen. Die Beamten beschlagnahmten Luxusautos, Geld und Rauschgift.
http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Schlag-gegen-internationalen-Drogenring
———————————————————————————————————-

Fünf Beschuldigte eines Einbruchs in U-Haft

Hamm Bockum-Hövel (ots) – In Untersuchungshaft kamen fünf Beschuldigte eines versuchten Einbruchs am Mittwoch, 3. Februar 2016, in ein Firmengebäude am Goorweg. Um 1.45 Uhr wurde in dem Objekt ein Alarm ausgelöst. Die Polizeikräfte stellten zwei aufgebrochene Türen fest, trafen aber niemanden mehr an. Auf der Römerstraße konnten sie einen Rover aus Bochum mit fünf Männern anhalten. Sie waren aus einer Sackgasse des Goorweges gekommen und am Tatort vorbeigefahren. Vor dem Anhalten warfen sie Handschuhe und Mützen aus dem Auto. Die Polizei nahm die Rumänen im Alter zwischen 26 und 33 Jahren vorläufig fest.

 

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/3244395

———————-————————————————————————————

Frauen belästigt; Hinweise nimmt das Polizeirevier Sinsheim entgegen

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – In den vergangen Tagen erreichte das Polizeirevier Sinsheim mehrfach die Nachricht, dass Frauen an oder in der Nähe eines Einkaufsmarktes in der Muthstraße von Männern in unsittlicher Art und Weise angesprochen wurden.

Bereits am Samstag, den 30. Januar wurden nachmittags zwei Frauen belästigt. Einer 24-Jährigen stellten sich kurz nach 15 Uhr drei unbekannte Männer in den Weg und machten sexuelle Bemerkungen. Die Frau wandte sich anschließend an die Geschäftsleitung und teilte das Erlebte mit. Rund eine halbe Stunde später wurde eine 40-Jährige, offenbar von derselben Männergruppe, auf dem Parkplatz des Marktes beim Austeigen aus dem Auto angegangen. Durch ihr couragiertes Verhalten, die Männer anzuschreien, rannten ist schließlich davon.

Die Marktleitung informierte Anfang dieser Woche das Polizeirevier über die Vorfälle. Die Männer sollen nach einer ersten Einschätzung aus einer nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft kommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3244450

———————————————————————————————————-

POLIZEIPRÄSIDIUM KARLSRUHE

Offenbar ein und derselbe Täter: versuchter Raub und Diebstahl innerhalb weniger Minuten – Kriminalpolizei bittet um Mithilfe

Bruchsal (ots) – Bei ihren Ermittlungen nach einem etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann, der am Donnerstagabend in Bruchsal innerhalb von nur 25 Minuten einen Raubversuch wie offenbar auch einen dreisten Diebstahl begangen hat, bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe.

Kurz vor 19.00 Uhr war eine 75 Jahre alte Frau zu Fuß auf der Kegelstraße unterwegs gewesen, als ihr im Bereich des REWE-Marktes der Unbekannte entgegenlief. Plötzlich riss der Mann derartig heftig an ihrer über die rechte Schulter getragenen Tasche, dass die Rentnerin zu Boden stürzte. Obwohl sie dabei an der Schulter schwer verletzt wurde, ließ die Frau ihr Hab und Gut nicht los, so dass der Räuber letztlich ohne Beute in Richtung Zwerch- und Friedrichstraße davon rannte. Die Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und musste dort stationär aufgenommen werden.

Noch während der laufenden Fahndung wurde der Polizei um 19.20 Uhr ein wohl vom selben Täter verübter Diebstahl gemeldet. In der Kaiserstraße hatte eine 60 Jahre alte Frau vor dem Einsteigen in ihren Pkw die Handtasche zunächst auf dem Beifahrersitz abgelegt. Noch während die Frau um das Fahrzeug zur Fahrerseite ging, näherte sich der Unbekannte, öffnete die Beifahrertür und entwendete die Tasche. Trotz des Einsatzes aller zur Verfügung stehenden Kräfte konnte der in Richtung Huttenstraße geflüchtete Täter nicht gefasst werden. Der Mann ist 20 bis 30 Jahre alt, zwischen 170 und 180 cm groß, war dunkel gekleidet, trug eine sogenannte Russenmütze aus Wolle und hatte einen südländischen Teint.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3244135

———————————————————————————————————-

POLIZEI BOCHUM

Straßenraub an der Winkelstraße – Kriminelles Duo überfällt Senior (86)

Witten (ots) – In den frühen Abendstunden des gestrigen 4. Februar kam es an der Winkelstraße 20 in Witten zu einem Straßenraub. Das Opfer: Ein 86 Jahre alter Fußgänger.

Der Wittener wurde gegen 19.00 Uhr zunächst von einer jungen Frau angesprochen, die ihm Goldschmuck verkaufen wollte. Wenig später tauchte dort ein Mann auf, der den Senior zu Boden drückte. Anschließend durchsuchte das Duo die Kleidung des 86-Jährigen, entwendete ihm die Geldbörse und flüchtete.

Die Straßenräuberin ist ca. 18 Jahre alt, klein, hat eine zierliche Figur und sprach Deutsch mit Akzent, zwischenzeitlich aber auch Spanisch.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3244290

———————————————————————————————————-

Mehr Sexualdelikte an Weiberfastnacht in Köln angezeigt

Nach ihrem Großeinsatz zum Start in den Straßenkarneval hat sich die Kölner Polizei insgesamt zufrieden mit dem Verlauf der Weiberfastnacht gezeigt. Allerdings habe es an Weiberfastnacht 22 Anzeigen wegen Sexualdelikten gegeben – 13 mehr als 2015.

Nach ihrem Großeinsatz zum Start in den Straßenkarneval hat sich die Polizei in Köln insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des Weiberfastnachtstages gezeigt. Polizisten auf dem Kölner Hauptbahnhof

http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Deutschland-Brauchtum-Karneval-Polizei-Mehr-Sexualdelikte-an-Weiberfastnacht-in-Koeln-angezeigt;art154670,3177977#plx768503473

———————————————————————————————————-

Brieftasche gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Mannheim (ots) – Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Amselstraße wurde am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr ein 91-jähriger Mannheimer bestohlen. Er stand an seinem Fahrzeug, als ihn eine ca. 50 Jahre alte Frau osteuropäischer Herkunft ansprach und bat, ein 50 Cent-Stück zu wechseln. Um das Kleingeld besser sehen zu können, legte er die Münzen auf den Sitz. In einem günstigen Moment griff vermutlich die Unbekannte in seine Jackeninnentasche und entwendete eine kleine Brieftasche, in der sich ein geringer Bargeldbetrag sowie persönliche Ausweispapiere befanden. Er beschreibt die Unbekannte wie folgt: Ca. 50 Jahre, etwa 155 cm groß, kräftige Figur, kurze, braune, glatte Haare, sprach gebrochen deutsch;
———————————————————————————————————-

„Raum der Stille“TU schließt Ruheraum wegen Geschlechtertrennung

DORTMUND Aus für den „Raum der Stille“: Das Rektorat der TU Dortmund hat den für Menschen aller Glaubensrichtungen gedachten Rückzugs- und Gebetsraum geschlossen. Muslimische Studierende hatten ihn weitgehend in Beschlag genommen, die Nutzungsordnung missachtet und dabei gegen die Gleichberechtigung von Mann und Frau verstoßen.

Diese Raumteiler mit Decken dienten laut Rektorat dazu, den Raum in einen größeren, hellen Bereich für Männer und einen kleineren dunklen Bereich für Frauen aufzuteilen.

 Diese Raumteiler mit Decken dienten laut Rektorat dazu, den Raum in einen größeren, hellen Bereich für Männer und einen kleineren dunklen Bereich für Frauen aufzuteilen.
https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44227-Barop~/Raum-der-Stille-TU-schliesst-Ruheraum-wegen-Geschlechtertrennung;art930,2938401

Nach Ärger mit Muslimen

TU Dortmund schließt „Raum der Stille“

TU Dortmund schließt Raum der Stille wegen Ärger mit Muslimen

In dem Offenen Brief auf der Uni-Homepage hat die TU Dortmund auch die Nutzungsordnung für den „Raum der Stille“ veröffentlicht.FOTO: Screenshot Homepage TU Dortmund
Dortmund. Nach Ärger um die Nutzung eines Raumes für Gebete und Meditation hat die Technische Universität Dortmund ihren „Raum der Stille“ geschlossen. Muslime hatten den Raum für eigene Zwecke umfunktioniert. Das sei nicht so gedacht, erklärte das Rektorat in einem Offenen Brief auf der Universitätshomepage.
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/tu-dortmund-schliesst-raum-der-stille-wegen-aerger-mit-muslimen-aid-1.5745882
———————————————————————————————————-

 

———————————————————————————————————-

Messerstecherei unter „vor Gewalt geflohenen“…

Vechelde. In der Nacht auf Freitag gegen 1.10 Uhr kam es in einem als Asylunterkunft genutzten Zwei-Familienhaus in der Gemeinde Vechelde zu einer Auseinandersetzung zwischen sechs Personen afrikanischer Herkunft. Dabei wurde ein 41-jähriger Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt.

http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Lengede-Vechelde-Wendeburg/Fluechtling-wurde-lebensgefaehrlich-verletzt

———————————————————————————————————-

Großfamilie…

Spezialkräfte der Polizei durchsuchen Wohnungen / Ein verbotenes Messer ist der Fund

Razzien in Rotenburg und Visselhövede

Mediengruppe Kreiszeitung

Rotenburg – Die Polizei hat am Mittwochmorgen Wohnungen in Rotenburg und Visselhövede nach Waffen durchsucht. Das hat der Sprecher der Rotenburger Polizeiinspektion, Heiner van der Werp, am Freitag bestätigt.

Eine Großfamilie, deren Mitglieder in beiden Städten wohnhaft sind, sollten dort demnach Waffen lagern, die gegen das Waffengesetz verstoßen, so der Verdacht.

http://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/rotenburg-ort120515/spezialkraefte-polizei-durchsuchen-wohnungen-verbotenes-messer-fund-6098858.html

———————————————————————————————————-

Katastrophale Zustände & satte Gewinne

Asylversagen Schweden: Polizei flieht vor aufgebrachtem Mob aus Asylzentrum

In der schwedischen Großstadt Västeras (143.000 Einwohner), rund 100 Kilometer von Stockholm, gibt es eines der bekanntesten und berüchtigsten schwedischen Asylzentren: Ein ehemaliges Hotel, das jetzt den Namen „Signalisten Asylum Centre“ trägt. Hier leben etwa 600 Migranten, mindestens zu sechst in einem Zimmer mit Etagenbetten und Matratzen auf dem Boden. Auch Familien mit Kindern.
———————————————————————————————————-

Wie viele Lehrer werden nochmal für „unsere heißgeliebten Refutschies“ eingestellt?

Aber unsere eigenen Kinder bleiben auf der Strecke…

Rhein-Neckar-Kreis streicht Unterstützung für Kinder mit Lernschwäche

Therapie für Lese-Rechtschreib- und Rechenschwäche muss seit Anfang des Jahres aus eigener Tasche bezahlt werden – Online-Petition gestartet

http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-Rhein-Neckar-Kreis-streicht-Unterstuetzung-fuer-Kinder-mit-Lernschwaeche-_arid,167144.html

———————————————————————————————————-

19-Jährige sexuell belästigt und mit Softair-Waffe verletzt

Symbolbild

19-Jährige sexuell belästigt und mit Softair-Waffe verletzt

Nach einer sexuellen Belästigung ist eine 19-jährige Frau in der Nacht auf Freitag gegen 1.45 Uhr in der Oberdorfstraße in Schwenningen von einem unbekannten Täter mit drei Schüssen und den aus einer Luftdruck- beziehungsweise Softair-Pistole austretenden Plastikkugeln erheblich am rechten Ohr und am Hinterkopf verletzt worden.

Wie können die einen sich anmassen, in die Welt zu schreien, was von anderen aus religiösen wie historisch bedingten Gründen tabuisiert wird? Das sollte für einen respektvollen Dialog in Deutschland auch wichtig sein und bitte beachtet werden. Oder wie kann verständlich gemacht werden, dass eine offene Debatte über das Zulassen des eigenen Versagens nicht eine Entehrung darstellt, sondern ein wesentlicher Schritt dahin ist, den Beitrag der eigenen Religion zur Humanisierung des Menschen zu stärken?

Ab dem Beginn der unfreiwilligen Islamisierung mussten die Jeziden, Juden und orientalischen Christen um ihr Überleben gegen eine totalitäre Staatsreligion kämpfen. Heute muss ich schmunzeln, wenn ich in deutschen Nachrichten höre oder lese, der „IS/Daiş“ hat nichts mit dem Islam zu tun. Welche Art von Opportunismus und Kapitulation vor Gewaltherrschaft ist das? Das kommt einer Leugnung der Genozide gleich!

———————————————————————————————————-

Nein natürlich nicht, die kommen alle mit dem offiziellen Terroristen-Visum.

Justizminister: Keine Verbindung zwischen Flüchtlingen und Terrorismus

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/politik/Justizminister-Maas-Keine-Verbindung-zwischen-Fluechtlingen-und-Terrorismus-100.html

———————————————————————————————————-

Polizeieinsatz in Aschersleber Gemeinschaftsunterkunft
Asylbewerber bedroht Mitbewohner mit Küchenmessern

Weil ein Asylbewerber einen Mitbewohner mit zwei Messern bedroht hat, wurde die Aschersleber Polizei am Donnerstagnachmittag alarmiert. Der Mann hatte die Nerven verloren, weil sein Handy verschwunden war.

http://www.mz-web.de/aschersleben/polizeieinsatz-in-aschersleber-gemeinschaftsunterkunft-asylbewerber-bedroht-mitbewohner-mit-kuechenmessern,20640874,33722720.html#plx1988003361

———————————————————————————————————-
 AARAU

Ehepaar überfallen – Asylbewerber nach Flucht gefasst

Am Donnerstagabend wurden in Aarau zwei Passanten von vier jungen Männer angegriffen. Auf der Fahndung nahm die Polizei zwei Verdächtige vorläufig fest. Es handelt sich um zwei Asylbewerber aus Eritrea.

http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/ehepaar-ueberfallen-asylbewerber-nach-flucht-gefasst-130043614
———————————————————————————————————-
Im Barzelt des Bräustüberls wurden Frauen von Asylbewerbern belästigt.

DAS SAGEN DIE BETROFFENEN, SICHERHEITSKRÄFTE UND VERANTWORTLICHE

Frauen beim Bräustüberl-Fasching von Flüchtlingen belästigt

Tegernsee – Im Barzelt vor dem Tegernseer Bräustüberl  ging’s am Unsinnigen Donnerstag heiß her. Auch etliche Flüchtlinge mischten mit. Es gibt Klagen über Grabscher, die Polizei schritt ein. Und: Die Angst wächst.

http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/frauen-belaestigt-platzverweis-fluechtling-6098404.html

———————————————————————————————————-

RISIKO IST VERANSTALTERIN ZU GROS

Wegen Flüchtlingskrise: Kehraus in Hohenlinden fällt aus

Hohenlinden – Johanna Seitz möchte kein Risiko eingehen: Sie hat sich kurzfristig dazu entschlossen, den beliebten Kehraus am Faschingsdienstag in Hohenlinden für heuer abzusagen. Grund: „Die derzeitige allgemeine Flüchtlingssituation.“

http://www.merkur.de/lokales/ebersberg/hohenlinden-kehraus-faschingsdienstag-risiko-6096543.html

———————————————————————————————————-
Sex-Attacke auf Mädchen (16) an Haltestelle

Sex-Attacke auf Mädchen (16) an Haltestelle

Sexueller Übergriff an einer Straßenbahnhaltestelle in Leonding (Bezirk Linz-Land): Gegen 17.15 Uhr wartete eine 16-Jährige an der Haltestelle Larnhauserweg auf die Straßenbahn, als sie plötzlich von drei Männern umringt wurde. Einer der Männer hielt sie von hinten fest, die beiden anderen griffen ihr an die Brust und in den Intimbereich.

Als sich das Mädchen wehrte, packte der Angreifer noch fester zu und gab ihr in gebrochenem Deutsch zu verstehen, dass sie ruhig sein soll…
Täterbeschreibung

sprachen gebrochenes Deutsch und laut Opfer „arabisches Aussehen“…

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/oberoesterreich/Sex-Attacke-auf-Maedchen-16-an-Haltestelle/222984402

———————————————————————————————————-

Schweden: Trauerfeier-Absage sorgt für Eklat

Um Flüchtlinge nicht aufzuregen

Schweden: Trauerfeier-Absage sorgt für Eklat

In Schweden überschlagen sich die Ereignisse. Der Flüchtlingsstrom setzt dem Land mehr und mehr zu. Immer wieder sorgen Zwischenfälle auch international für Aufsehen. Jetzt wurde bekannt, dass eine geplante Trauerfeier für eine erstochene Flüchtlingshelferin abgesagt werden musste, um die Flüchtlingskinder in der Einrichtung nicht zu beunruhigen. Das berichtet „Dailymail“ online.

Beim Streitschlichten erstochen…

http://www.oe24.at/welt/Schweden-Trauerfeier-Absage-sorgt-fuer-Eklat/22298139

———————————————————————————————————-

Mörder! Demonstrantinnen unterbrechen Erdogan in Ecuador – Seine Leibwächter reagieren brutal

Mörder! Demonstrantinnen unterbrechen Erdogan in Ecuador – Seine Leibwächter reagieren brutal
Ecuador hat den türkischen Botschafter in Quito einberufen, um offiziell gegen die rabiate Behandlung von drei ecuadorianischen Bürgerinnen, die eine Rede des türkischen Präsidenten mit Rufen von „Mörder“ unterbrochen haben, zu protestieren. Die Frauen wurden gestern nach ihrem Protest brutal von Erdogans Sicherheitspersonal aus dem Saal entfernt. Auch lokale Medien wurden durch Erdogans Leibwächter davon abgehalten, die Auseinandersetzung zu filmen.
https://deutsch.rt.com/kurzclips/36663-morder-demonstrantinnen-unterbrechen-erdogan-in/
———————————————————————————————————-

Multikultiklo für Multikulti-Sch… 😉

Projekt für barrierefreie Toiletten

Ein Klo für die Welt

Verbotsschild: Nicht auf dem Klo hocken

Sitz-Toiletten sind nicht gesund und stellen Menschen aus anderen Kulturen vor Rätsel. Piktogramme und ein Multikulti-Klo sollen helfen.

http://www.taz.de/Projekt-fuer-barrierefreie-Toiletten/!5271721/

———————————————————————————————————-

Ernsthaft jetzt?

Jeden Tag werden Millionen Teuro verschwendet, um illegale Einwanderer in teure Hotels unterzubringen, aber für ein Kältebus für Obdachlose ist kein Geld da?

Mit wieviel Menschenverachtung wollen uns die Politiker noch provozieren?

Das Ende der Wärme

Münchner Kältebus vor dem Aus

Seit 2012 sind Jasmin Irl und etwa 40 Helfer in München unterwegs. Sie versorgen Obdachlose wie hier unter der Wittelsbacher Brücke.

.

Dem Münchner Kältebus droht das baldige Aus: Auch, weil die Stadt das Hilfsprojekt für Obdachlose nicht übernehmen will.

http://m.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.das-ende-der-waerme-muenchner-kaeltebus-vor-dem-aus.a0f6c089-55a5-4ac3-ab5b-15c274a104e8.php

———————————————————————————————————-

Das linke Schmierblatt Taz sorgt sich um afrikanische Vergewaltigungsopfer.

Opfer in Deutschland sind bei denen jedoch kein Thema.

Die Heuchelei der Medien.

UN-Blauhelme in Zentralafrika

Vergewaltiger sollen abziehen

Mehrere UN-Blauhelmsoldaten in einer Menschenmenge

Helfer oder Täter? UN-Blauhelmsoldaten in der Zentralafrikanischen Republik.

Nach neuen Vorwürfen will der Chef der UN-Mission in der Zentralafrikanischen Republik die inkriminierten Soldaten nach Hause schicken.

http://www.taz.de/UN-Blauhelme-in-Zentralafrika/!5275340/

———————————————————————————————————-

Deutliche Worte von Reiner HaseloffCDU-Ministerpräsident attackiert Merkel: „Kontrollverlust nicht länger hinnehmbar“

Bundeskanzlerin Angela Merkel kämpft weiter gegen Kritik aus der eigenen Partei: Jetzt kritisierte der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, offen: In der Flüchtlingspolitik erlebe man derzeit einen „Kontrollverlust, der nicht länger hinnehmbar ist“.

Bundeskanzlerin Angela Merkel kämpft weiter gegen Kritik aus der eigenen Partei: Jetzt kritisierte der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, offen: In der Flüchtlingspolitik erlebe man derzeit einen „Kontrollverlust, der nicht länger hinnehmbar ist“.

http://m.focus.de/politik/videos/deutliche-worte-von-reiner-haseloff-cdu-ministerpraesident-attackiert-merkel-kontrollverlust-nicht-laenger-hinnehmbar_id_5264420.html

———————————————————————————————————-

10 Jahre wird schon darüber verhandelt, ohne Erfolg…
Diese Regierung versagt wirklich an allen Ecken und Enden!

Keine Abschiebungen, weil Rücknahmeabkommen fehlen

In den letzten Wochen häufen sich die Vorfälle mit randalierenden und stehlenden Nordafrikanern. Am Linzer Hauptbahnhof halten vierzig marokkanische Staatsbürger Behörden und Bahnreisende in Atem. Fälle von schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung und räuberischem Diebstahl sollen neben kleineren Delikten auf das Konto der 18 bis 30 Jahre alten Männer gehen.

http://www.fpoe-ooe.at/keine-abschiebungen-weil-ruecknahmeabkommen-fehlen/

———————————————————————————————————-

Warnmeldung der Polizei: Rumänische Bettler in Weiden unterwegs

 

Das Vereinsheim der Feuerschützen ist nur wenige hundert Meter von Samins Wohnung entfernt. Er läuft oft daran vorbei. Mitglied werden darf er wohl nicht.

DISKUSSION ÜBER MITGLIEDSANFRAGE VON FLÜCHTLING

Darf Asylbewerber in Schützenverein? „Es geht um die Sicherheit“

Gars – Ein 15-jähriger Asylbewerber möchte Mitglied werden bei den Feuerschützen in Gars im Landkreis Mühldorf. Es ist das erste Mal, dass im Schützenheim über eine Anfrage von einem Flüchtling diskutiert wird. Die Bedenken sind groß – seine Chance, aufgenommen zu werden, gering.

http://www.merkur.de/bayern/schuetzenverein-gars-bedenken-fluechtling-aufzunehmen-6096251.html

———————————————————————————————————-

Sexuelle Nötigung in Unterschleißheim

26-Jährige festgehalten und begrapscht – Passant schreitet ein

 

In Unterschleißheim wird eine 26-Jährige von drei Männern festgehalten und unsittlich angefasst. Glücklicherweise bekommt ein Passant den Vorfall mit und stellt sich vor die Frau.

 

Täterbeschreibung: Zwei Täter sind 185 cm groß, dunkelhäutig, athletisch/kräftig, sprachen englisch und trugen eine Daunenjacke Ein Täter war 170 cm groß, dunkelhäutig…

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.sexuelle-noetigung-in-unterschleissheim-26-jaehrige-festgehalten-und-begrapscht-passant-schreitet-ein.33810982-20ca-4baf-a1de-31c34647ab01.html

———————————————————————————————————-

Gesucht: Karlsruher Bundespolizisten nehmen mehrere Personen fest

Luftsicherheit Bundespolizei
Aufgabe Luftsicherheit (Symbolbild)
Bild:Bundespolizei
Karlsruhe (pol/rh) – In dieser Woche waren die Beamten der Karlsruher Bundespolizei gefordert: Wie sie in Pressemitteilungen berichtet, nahmen die Polizisten in den vergangenen drei Tagen mehrere Personen fest. Alle Festgenommenen waren zur Fahndung ausgeschrieben.
———————————————————————————————————-
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: