Tagesübersicht 4.2.2016

Einsatz im Fernzug: Mann greift Karlsruher Bundespolizisten an

Bundespolizei
24-Jähriger griff Menschen in Bahn an. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv
Karlsruhe (pol/mw) – Ein 31-jähriger Mann hat gestern Nachmittag zwei Bundespolizisten in Karlsruhe angegriffen und gegen polizeiliche Maßnahmen Widerstand geleistet. Der aus Marokko stammende Mann wurde zuvor durch einen Zugbegleiter der Deutschen Bahn von der Weiterfahrt aus einem Fernverkehrszug ausgeschlossen, da er nicht im Besitz einer Fahrkarte war.
———————————————————————————————————-

Kriminalität 21-Jähriger unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland registriert

Bei einer Kontrolle im Flensburger Bahnhof haben Bundespolizisten einen Mann entdeckt, der unter 17 verschiedenen Namen in Deutschland registriert war – unter anderem auch in Hessen. Der 21-Jährige sei am Dienstagabend mit drei weiteren Männern und Jugendlichen mit dem Zug aus Dänemark gekommen, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Keiner habe sich ausweisen können.
———————————————————————————————————-

Plan in München 

Jüdischer Sportverein fürchtet sich vor Flüchtlingsheim nebenan

Im Münchner Stadtteil Riem sollen in der Nachbarschaft eines jüdischen Sportvereins 180 Flüchtlinge untergebracht werden. Der Präsident des Vereins sorgt sich jetzt um die Sicherheit seiner Sportler und befürchtet Eskalationen.

http://www.focus.de/regional/muenchen/fluechtlingsheim-neben-juedischem-sportverein-in-muenchen-praesident-tsv-macabi-wir-sind-ein-potentielles-angriffsziel_id_5261553.html

———————————————————————————————————-

Murmansk: „Tut uns leid, Köln ist 2500 Kilometer weiter südlich von hier“

image

In Russlands Region Murmansk sind Migranten mit russischen Mädchen zu weit gegangen: Einige der Flüchtlinge liegen jetzt im Spital und andere sind im Gefängnis.

Migranten aus dem Nahen Osten und Afghanistan haben am vergangenen Samstag in einem Nachtclub in der Region Murmansk, in der Stadt Polar Zori, junge russische Frauen belästigt und zu spät erkannt, dass sie nicht in der EU waren. Obwohl die Polizeibehörden darüber keine näheren Auskünfte erteilen wollten, gab es in der Tat viele Verletzte.

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25932-Murmansk-Tut-uns-leid-Kln-ist-2500-Kilometer-weiter-sdlich-von-hier.html

———————————————————————————————————-

Freifahrtschein für kriminelle „Flüchtlinge“…

Überforderung wegen FlüchtlingskriseInternes Dokument: Polizei Niedersachsen will Ermittlung von kleinen Delikten zurückfahren

Polizeieinsatz in NRW

dpa/Friso Gentsch / ArchivNach Ansicht der Polizei darf das Problem von „No-Go-Areas“ nicht länger verdrängt werden

Die Polizei in Niedersachsen zieht Konsequenzen aus der Mehrbelastung durch die Flüchtlingskrise. Der Aufwand bei der Verfolgung einfacherer Delikte soll ab sofort zurückgefahren werden. Dazu gibt es nun eine neue Richtlinie.

http://m.focus.de/politik/ueberforderung-wegen-fluechtlingskrise-internes-dokument-polizei-nrw-will-ermittlung-von-kleinen-delikten-zurueckfahren_id_5260364.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201602041416

———————————————————————————————————-

Türkische Clubs breiten sich aus„Osmanen Germania“ warnen Hells Angels: „Altrocker haben uns nichts zu sagen“

Hells Angels Symbol

Ein Mitglied der Hells Angels wegen Körperverletzung verurteilt.

Innerhalb von wenigen Monaten hat der türkische Rockerclub „Osmanen Germania“ 20 Charter in Deutschland gebildet – die Polizei ist alarmiert. Noch dazu, weil der Club jetzt schon aggressiv gegenüber Konkurrenz-Rockern auftritt: Der Weltpräsident Mehmet Bagci sagt jetzt schon, man werde sich von bestimmten Gruppierungen nichts sagen lassen.

http://www.focus.de/panorama/welt/tuerkische-clubs-breiten-sich-au-chef-von-rockerclub-osmanen-germania-altrocker-haben-uns-nichts-zu-sagen_id_5262236.html

———————————————————————————————————-

Terror-Angst: Aus für Kinder-Karneval in Wanne-Eickel

Bleibt am Sonntag nach einem anonymen Brief dicht: das Volkshaus Röhlinghausen in Wanne-Eickel.
Herne.   Der Kinderkarneval im Volkshaus Röhlinghausen in Wanne-Eickel ist wegen Terror-Angst abgesagt worden. Grund ist ein anonymer Brief.

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/terror-angst-aus-fuer-kinder-karneval-in-wanne-eickel-id11528199.html#plx190458102

———————————————————————————————————-

Hotelgäste lehnen Bedienung mit Kopftuch ab

Wer in einem Hotel übernachtet, hat gewisse Ansprüche: saubere Zimmer, gutes Essen, freundlicher Service. Im Göttinger Tagungshotel Freizeit In gehen manche Gäste mit ihren Ansprüchen allerdings zu weit. Eine Frau wollte sich von einer Kellnerin nicht bedienen lassen, weil diese ein Kopftuch trägt. Derartige Fälle kommen in dem Hotel in jüngster Zeit häufiger vor. Der Chef des Hauses will das nicht hinnehmen.

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Hotelgaeste-lehnen-Bedienung-mit-Kopftuch-ab,kopftuch146.html

———————————————————————————————————-

Wie absurd…

Voreilige „Willlkommenskultur”: Arabische Straßenschilder müssen wieder weg

Voreilige „Willlkommenskultur”: Arabische Straßenschilder müssen wieder weg

Hainichen. Die einen sprechen von blindem Aktionismus, die anderen von vorauseilender Unterwerfung. So oder so muß der SPD-Bürgermeister von Hainichen in Sachsen, Dieter Greysinger, jetzt Hinweisschilder in unter anderem arabischer Schrift aus seinem Städtchen wieder entfernen lassen, die er als Zeichen der „Willkommenskultur” hatte anbringen lassen.

http://zuerst.de/2016/02/04/voreilige-willlkommenskultur-arabische-strassenschilder-muessen-wieder-weg/

———————————————————————————————————-

Was gibt es da zu verhandeln?

Wenn die ihre Kriminellen nicht zurücknehmen, dann gibt es halt kein Geld und den totalen Handelsboykott!

Schwierige Verhandlungen mit Maghreb-Ländern

Experte: Flüchtlinge hier zu lassen könnte billiger sein, als sie zurückzuschicken

Rückführungsabkommen, Heimkehr, Rückkehr, Algerien, Tunesien, Marokko, Flüchtlinge, Asyl, abgelehnt

dpa/Sebastian Willnow
Polizisten begleiten einen straffällig gewordenen Asylbewerber zu seinem Abflug.

 

Die Bundesregierung will erreichen, dass Algerien, Marokko und Tunesien ihre Staatsbürger aus Deutschland zurücknehmen. Dazu ist Berlin offenbar bereit, milliardenschwere Projekte in den Herkunftsländern zu finanzieren. Experte Abdel El Husseini glaubt, dass das am Ende teurer werden könnte, als wenn die Flüchtlinge hier bleiben.

http://www.focus.de/politik/ausland/schwierige-verhandlungen-mit-maghreb-laendern-experte-fluechtlinge-hier-zu-lassen-koennte-billiger-sein-als-sie-zurueckzuschicken_id_5262280.html

———————————————————————————————————-

 ABSCHIEBE-SKANDAL UM TUNESIEN, ALGERIEN, MAROKKO

DIESE Staaten wollen unser Geld, aber ihre Bürger nehmen sie NICHT zurück

Ärger um Flüchtlinge aus Nordafrika: Wie BILD erfuhr, leben derzeit 6400 Marokkaner, Algerier und Tunesier in Deutschland, die eigentlich längst wieder in ihrer Heimat sein müssten!

http://www.bild.de/politik/inland/abschiebung/staaten-wollen-unser-geld-aber-ihre-fluechtlinge-nicht-zurueck-44419054.bild.html

———————————————————————————————————-

16-Jährige wurde überfallen

Mittwochnachmittag ist eine 16-Jährige im Bereich der Fußgängerbrücke zwischen Sophienhof und Hauptbahnhof überfallen und beraubt worden. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Quelle: Uwe Paesler

Der Haupttäter ist vermutlich türkischer Herkunft…

http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/16-Jaehrige-wurde-am-Bahnhof-in-Kiel-ueberfallen

———————————————————————-

Dinslaken – Sexuelle Nötigung durch Zuwanderer

Nach einer Karnevalsveranstaltung meldeten Zeugen gegen 18.00 Uhr die Belästigung von Frauen durch einen Zuwanderer. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte auf dem Altmarkt ein unter Alkohol- und Drogeneinwirkung stehender 29-jährigen Mann feststellt werden, der nach Angaben von Zeugen eine dreiköpfige Frauengruppe belästigt hatte. Er soll die Frauen am Gesäß sowie im Brustbereich angefasst haben. Als die unbekannte Frauengruppe sich nach dem Vorfall entfernte, randalierte der 29-Jährige auf dem Altmarkt. Er wurde von Zeugen festgehalten und durch die Polizei wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung vorläufig festgenommen.

———————————————————————-

Vorfall bei Aachen

Drama in Zug: Schwarzfahrer sticht Schaffner nieder

Zu einem schrecklichen Vorfall ist es in einem Zug auf dem Weg nach Aachen gekommen: Weil er keinen Fahrschein hatte, geriet ein Schwarzfahrer in Streitigkeiten mit einem Zugbegleiter und hat diesen niedergestochen.

http://www.focus.de/regional/aachen/vorfall-bei-aachen-drama-in-zug-schwarzfahrer-sticht-schaffner-nieder_id_5260497.html

———————————————————————-

Asylgewalt in Hamburg: Die geheimen Zahlen

„Person randaliert“, „Schlägerei“, „Körperverletzung“ – tägliche fahren Hamburger Polizisten aus diesen Gründen zu den Asylunterkünften der Hansestadt. Teilweise mit bis zu 29 Streifenwagen für einen einzigen Einsatz. Dies geht aus einer Antwort des Senats auf eine parlamentarische Anfrage des Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Gladiator (CDU) hervor, die sich auf die Zeit zwischen Januar und Anfang Oktober 2015 bezieht. Gleich 21 Seiten umfasst alleine der Statistikteil der Antwort.

https://www.compact-online.de/asylgewalt-in-hamburg-die-geheimen-zahlen/

———————————————————————-

Anschlagsverdacht

Mutmaßlicher IS-Anhänger im Sauerland festgenommen

Berlin. Die Polizei ist in mehreren Bundesländern mit Razzien gegen Islamisten vorgegangen. Es gab zwei Festnahmen – eine davon im sauerländischen Attendorn. Die Islamisten sollen ein Attentat in Deutschland oder im europäischen Ausland geplant haben.

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/razzia-in-deutschland-gegen-mutmassliche-is-attentaeter-auch-in-nrw-aid-1.5741189

———————————————————————-

NACH HANDY-KLAU: FESTNAHME ZWEIER SYRER IM BORDELL

Beim Slipknot-Konzert am vergangenen Donnerstag waren professionelle Diebe am Werk.
Beim Slipknot-Konzert am vergangenen Donnerstag waren professionelle Diebe am Werk.

Leipzig – Dreister Coup beim Slipknot-Konzert letzten Donnerstag in Leipzig: Während die US-Band die Messehalle 1 zusammenschrie, klaute eine arabische Diebesbande Dutzenden Metal-Fans Handys und Geldbörsen.

https://mopo24.de/#!nachrichten/handy-klau-polizei-syrer-bordell-festnahme-slipknot-konzert-45203

———————————————————————-

Im Flüchtlingsheim: 31-Jähriger schlägt Frau und Kleinkind spitalsreif

31-Jähriger schlägt Frau und Kleinkind spitalsreif (Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER (Symbolbild))
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER (Symbolbild)

Ein 31-Jähriger hat in einem Flüchtlingsquartier im Wiener Bezirk Favoriten seine 23-jährige Ehefrau und den eineinhalb Jahre alten Sohn schwer misshandelt. Er warf das Kind zu Boden und schlug es, einen Tag später soll er auch auf seine Frau eingeschlagen haben.

http://www.krone.at/Oesterreich/31-Jaehriger_schlaegt_Frau_und_Kleinkind_spitalsreif-In_Fluechtlingsheim-Story-494485

———————————————————————-

Flüchtlings-Keilerei in Wiener McDonald’s

 Am Wiener Westbahnhof spielten sich am Mttwoch unübersichtliche Szenen ab.

Nur wenige Wochen nachdem eine wilde Schlägerei unter Flüchtlingen am Westbahnhof für Schlagzeilen sorgte, spielten sich jetzt wieder unübersichtliche Szenen ab. Diesmal allerdings nicht am Bahnstieg, sondern vor und in der Filiale des Fast Food-Riesen McDonald’s. Ein Augenzeuge filmte das Geschehen.

Das Video zeigt ein lautes Schrei-Duell in der Filiale, das im Rauswurf der aufgebrachten Menschen – laut des Augenzeugen Flüchtlinge – gipfelt. Vor dem Lokal kommt es zu einer Rangelei, an der auch drei Polizisten beteiligt sind. Nähre Infos sind derzeit noch nicht bekannt.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Fluechtlings-Keilerei-in-Wiener-McDonald-s-VIDEO/222770310

———————————————————————-

Der deutsche Hafen ist nicht mehr sicher

Nach dem Ende der Sowjetunion kamen viele Juden nach Deutschland. Nun schwindet die Erinnerung an den Holocaust. Und mit den muslimischen Migranten wächst der Antisemitismus – auch auf deutscher Seite. Ein Gastbeitrag.

http://www.tagesspiegel.de/kultur/neuer-antisemitismus-der-deutsche-hafen-ist-nicht-mehr-sicher/12917486.html

———————————————————————-

Sexuelle Belästigung im Michaelibad

Junge Männer begrapschen zwei 14-jährige Mädchen in Münchner Schwimmbad

Zwei Mädchen sind im Münchner Michaelibad Opfer sexueller Belästigung geworden. Der Bademeister alarmierte die Polizei, die drei junge Männer festnahm.

Afghanische Asylbewerber im Alter zwischen 16 und 23…

http://www.focus.de/regional/muenchen/vorfall-im-muenchener-michaelibad-junge-maenner-begrapschen-14-jaehrige-maedchen-im-schwimmbad_id_5261137.html

———————————————————————-

Geplantes Anschlagsziel war der Checkpoint Charlie in Berlin

 Razzien in drei Bundesländern haben offenbar einen Anschlag in Berlin verhindert. Die Auftraggeber für die mutmaßlichen IS-Terroristen saßen in Syrien – und waren zum Teil wohl auch Drahtzieher des Terrors von Paris.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/liveblog-razzien-gegen-islamisten-geplantes-anschlagsziel-war-der-checkpoint-charlie-in-berlin/12919872.html

———————————————————————-

„Unser Wohnhaus wird ein Asylheim!“

Flüchtlinge als Nachbarn: „Unser  Wohnhaus wird ein Asylheim!“
Monika R. (48) und ihre Tochter Nicola (16) im heimischen Wohnzimmer. Bevor 50 neue Nachbarn ins Haus einziehen, werden sie ihre Wohnung verlassen

Oelsnitz – Es war nur eine kurze Notiz in einer Lokalzeitung – doch für Personalberaterin Monika R. (48) und ihre Tochter Nicola (16) aus Hohndorf (Erzgebirge) war es eine Nachricht, die ihre Lebenssituation komplett verändert.

Das Landratsamt will in der ehemaligen Pension „Zur Eisenbahn“ rund 50 männliche Flüchtlinge unterbringen. Schon Mitte März!

Aber dort wohnen bereits die Mutter und ihre Tochter!

http://m.bild.de/regional/chemnitz/fluechtling/unser-wohnhaus-wird-ein-asylheim-44422172.bildMobile.html

———————————————————————-

BISSWUNDE ÜBERFÜHRT SEX-TÄTER

Symbolbild

Leipzig – Mit einem beherzten Biss hat sich eine Frau in Leipzig aus den Fängen eines Sex-Täters befreit. Der Mann wurde später in einem Asylbewerberheim anhand der Bisswunde überführt und verhaftet.

Die 25-jährige Erzieherin war morgens auf dem Weg zur Arbeit, als ihr ab der Bus-Endhaltestelle Mockau ein Mann folgte. Immer schneller wurden seine Schritte. An der Lilienthalstraße hatte Hamid S. (18) die Frau eingeholt.

https://mopo24.de/#!nachrichten/bisswunde-ueberfuehrt-sex-taeter-leipzig-asylbewerber-45401

———————————————————————-

 Brutale Schwulenjagd am Kottbusser Tor in Berlin

Erst jetzt wurde durch einen Nebensatz in einer „Tagesspiegel“-Reportage bekannt, dass vor drei Wochen am Kottbusser Tor in Berlin Kreuzberg zwei schwule Männer von einem rasenden Trupp Migranten mit Gürteln geschlagen und über den Platz gejagt wurden. Auf dem dazu entstandenen, eschütternden Video hört man auch, wie die zwei In Panik schreien.

http://www.gaystream.info/#!Brutale-Schwulenjagd-am-Kottbusser-Tor-in-Berlin/cjds/56b3413e0cf2dc1600e2a0f0

———————————————————————-

Im Vegesacker Freizeitbad kippt die Stimmung

Schwimmbad Fritz Piaskowski Bad Vegesack Baderegeln für Flüchtlinge © Christian Kosak

Jens Giersch (rechts) und Jochen Ralle überwachen den Schwimmbetrieb in den Becken des Freizeitbades. (Christian Kosak)

Besucher wie Clemens Niestrat, der ab sofort mit seiner Familie einen Bogen ums Freizeitbad machen will. Das hat er Martina Baden geschrieben und dem Ortsamt. Niestrat klagt über eine Gruppe von Männern, die sich rücksichtslos und aggressiv verhalten haben soll. Der Vegesacker glaubt, dass es Flüchtlinge waren.

http://www.weser-kurier.de/region/die-norddeutsche_artikel,-Im-Vegesacker-Freizeitbad-kippt-die-Stimmung-_arid,1305850.html

———————————————————————-

POLIZEI BREMEN

Trio auf Beutezug gefasst

Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete drei Verdächtige, die nach fünf Garageneinbrüchen an der Emmentaler Straße flüchteten. Nachdem der Zeuge die Polizei über Notruf alarmierte, stellte eine Streifenwagenbesatzung das Trio nach kurzer Flucht noch in Tatortnähe. Zwei Täter waren zu Fuß geflüchtet, ein Komplize wartete bereits in einem Auto. Darin fanden die Beamten vier Autoreifen samt Felgen sowie ein Kamerastativ. Diese Gegenstände konnten zweifelsfrei zwei Garagenbesitzern zugeordnet werden. Weiter stellten die Polizisten diverses Einbruchswerkzeug, Pfefferspray und ein Schlagring sicher.

Die 20, 21 und 28 Jahre alten Tatverdächtigen sind in der Vergangenheit bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Sie wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern noch an.

http://www.presseportal.de/pm/35235/3243162

———————————————————————-

Polizei: Discounter in der Vahr überfallen

Maskiert drang ein Mann am Donnerstagmorgen in einen Discountmarkt in der Vahr ein. Er raubte Bargeld und Tabak. Da er nun mit ungewöhnlich vielen Euro-Münzen entkommen ist, hofft die Polizei auf Hinweise.

Am Donnerstagmorgen um 6 Uhr waren zwei jüngere Angestellte des Marktes gerade mit den Vorbereitungen zur Öffnung des Geschäfts befasst, als plötzlich ein maskierter Mann auftauchte.

Er bedrohte die beiden Frauen mit einer Schusswaffe, wie die Polizei berichtet. „Sie wurden genötigt, zum Tresorraum zu gehen und den Tresor aufzuschließen. Aus diesem nahm der Täter Münzgeldrollen.“

Anschließend durchsuchte er abgestellte Kartons griff nach Zigarettenpackungen und Tabak. Seine Beute steckte er in eine Sporttasche, die er bei sich trug, dann flüchtete er aus dem Markt. „Die beiden Frauen standen beim Eintreffen der Polizei deutlich unter dem Eindruck des Geschehens“, so die Polizei weiter. „Sie wurden vor Ort von Sanitätern betreut.“

Viele Euro-Münzen erbeutet

Der mit einer dunklen Sturmhaube maskierte Täter wird mit einer Größe von 180 bis 185 cm beschrieben. Er trug dunkle Kleidung und führte eine dunkle Sporttasche mit sich. Auffällig waren seine dunklen Augen und buschige, dunkle Augenbrauen. Er soll deutsch mit starkem Akzent gesprochen haben.

http://www.presseportal.de/pm/35235/3243519

———————————————————————-

Ermittlung wegen sexueller Übergriffe in Flüchtlingscamp

Eisenhüttenstadt (MOZ) Mehrere Anzeigen wegen sexueller Nötigung und eine Vergewaltigung in einem Flüchtlingscamp in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) – doch die Öffentlichkeit erfuhr davon lange nichts. Nun laufen die Ermittlungen.

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1456185

———————————————————————-

Wir sollen die Lohndrückerei gegen uns selber bezahlen. Pervers.

Vorschläge für den Arbeitsmarkt: IG Metall will Flüchtlinge mit kräftigen Lohnzuschüssen integrieren

Schülerin in Metallwerkstatt: Schnelle Qualifizierung für FlüchtlingeZur Großansicht

DPA

Schülerin in Metallwerkstatt: Schnelle Qualifizierung für Flüchtlinge

Die Gewerkschaft IG Metall will Flüchtlinge mit einem subventionierten Integrationsjahr in neue Jobs bringen. Die Bundesagentur für Arbeit soll dabei einen großen Teil des Lohns übernehmen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ig-metall-will-gefoerdertes-integrationsjahr-fuer-fluechtlinge-a-1075640.html#ref=rss

———————————————————————-

Asylbewerber geht auf Frauen los

Ein Flüchtling aus Eritrea schlägt in Zeithain eine junge Frau und bespuckt eine andere. Eine Strafe verhängt die Richterin aber nicht.

Im Park vor den Eingängen der Nikopoler Straße trifft man sich und trinkt auch mal zusammen. Doch im Mai vergangenen Jahres eskalierte dort ein Streit. Ein Flüchtling stand dafür jetzt vor Gericht.

http://www.sz-online.de/nachrichten/asylbewerber-geht-auf-frauen-los-3314998.html

———————————————————————-

Zensur: Medien verschweigt Herkunft des Täters.

 Schwarzafrikaner belästigt Frauen und leistet Widerstand bei Festnahme – zwei Polizeibeamte verletzt

Freiburg Lörrach: Schwarzafrikaner belästigt Frauen und leistet Widerstand bei Festnahme – zwei Polizeibeamte verletzt

Südkurier: Mann belästigt Frauen beim Einkaufen und versucht Polizisten zu beißen

Öffentliches Aufsehen erregte ein Vorfall am Donnerstagvormittag in Lörrach. Um 10 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Bärenfelser Straße ein Mann Kundinnen eines Einkaufsmarktes massiv belästigt.

http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/loerrach/Mann-belaestigt-Frauen-beim-Einkaufen-und-versucht-Polizisten-zu-beissen;art372612,8497742

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3243599

———————————————————————-

POL-FB: Mit einem Messer verletzt

Auseinandersetzung an Haltestelle Schlehenstraße

Dresden-Gorbitz
Auseinandersetzung an Haltestelle Schlehenstraße

Gestern Abend kam es an der Haltestelle Schlehenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern.

Zunächst wurde ein Somalier (19), der an der Haltestelle wartete, von drei Asylbewerbern nach Zigaretten gefragt. Als der 19-Jährige dies verneinte, schlugen und traten ihn die anderen.

http://www.polizeibericht-dresden.de/bericht/18713-polizeibericht-dresden-auseinandersetzung-an-haltestelle-schlehenstrasse

———————————————————————————————————-

Rauferei vor Schörgenhubbad

LINZ. Nachdem zwei junge Iraner aus dem Schörgenhubbad in Linz verwiesen worden sind, gerieten sie draußen erneut in Streit, wobei einer den anderen mit dem Kopf auf den Boden schlug und dabei verletzte.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/linz/ticker-linz/Rauferei-vor-Schoergenhubbad;art4,2111344

———————————————————————————————————-
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: