Tagesübersicht 1.2.2016

Schweden: Wieder Massenschlägerei in Flüchtlingsheim

In der Nacht auf Montag ist es in einem Flüchtlingsheim auf der Insel Orust vor der Westküste Schwedens unter etwa 20 Migranten zu einer brutalen Massenschlägerei gekommen. Dies teilte die örtliche Polizei mit.
http://de.sputniknews.com/panorama/20160201/307511294/schweden-fluechtlingsheim-massenschlaegerei.html#ixzz3yvidIM6j

———————————————————————-

 

POLIZEI ESSEN

POL-E: Essen: Raubüberfall auf Spielhalle in Altendorf – Fahndungsvideo Fotos – Wer kennt diesen Mann?

POL-E: Essen: Raubüberfall auf Spielhalle in Altendorf - Fahndungsvideo Fotos - Wer kennt diesen Mann?POL-E: Essen: Raubüberfall auf Spielhalle in Altendorf - Fahndungsvideo Fotos - Wer kennt diesen Mann?

 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3240211

———————————————————————-

 Zwei Festnahmen nach Diebstahlsversuch – Polizei stellte Mobiltelefone sicher

Köln (ots) – Nach einem versuchten Diebstahl in der Bahnhaltestelle Kalk-Post nahm die Kölner Polizei am frühen Sonntagmorgen (31.01.2016) zwei Verdächtige fest und stellte mehrere Mobiltelefone sicher.

Den beiden 17 und 24 Jahre alten, nordafrikanischen Männer…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3240159

———————————————————————-

Warum werden die nicht abgeschoben?

Die Dortmunder Polizei hat nach einer Schlägerei am Sonntagabend (31.1.) auf der Münsterstraße in Dortmund zwei Tatverdächtige festgenommen.

Auslöser der Schlägerei war nach Angaben von Zeugen ein Disput in einem Café. Diese Streitigkeit verlagerte sich auf die Straße und fand offenbar mehrere weitere Teilnehmer. Mindestens sechs Beteiligte ermittelte die Polizei im Nachhinein: Darunter die zwei Tatverdächtigen. Diese hatten zunächst noch versucht vor der Polizei zu fliehen, sie wurden aber nach kurzer fußläufiger Verfolgung in der Lambachstraße festgenommen.

Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 39-Jährigen der bereits mehrfach wegen Delikten wie Raub und gefährlicher Körperverletzung polizeilich in Erscheinung getreten ist und einen 29-Jährigen, der unter anderem wegen Körperverletzungsdelikten und versuchtem Mord polizeilich bekannt ist.

Bei der Auseinandersetzung flogen in diesem Fall nicht nur die Fäuste, sondern es wurden auch Messer und Gürtel eingesetzt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3239386

———————————————————————-

Wahnsinn. Mitten in Deutschland wird ein Kiosk-Betreiber von Moslems geschlagen und bedroht, weil er Alkohol verkauft.

Es wird immer schlimmer.

Aber es gibt ja keine Islamisierung in Deutschland…

 BERLIN-NEUKÖLLN

Jugendgang will Kioskbesitzer wegen Alkoholverkauf bestrafen

 Die Gropiusstadt gilt als sozialer Brennpunkt im Berliner Süden. Das hat der kurdische Kioskbesitzer, der im U-Bahnhof Lipschitzallee einen Imbiss betreibt, am Sonntagabend zu spüren zu bekommen. Nicht zum ersten Mal, wie er sagt.

Als Vorwand für diese Attacke nannten die laut Kioskbetreiber muslimischen Jugendlichen, dass hier Alkohol verkauft werde und „dafür müssen sie bestraft werden“.

http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article206992615/Jugendgang-will-Kioskbesitzer-wegen-Alkoholverkauf-bestrafen.html

———————————————————————-

Osteuropäer: Marzahn

Dieser Räuber prügelte noch auf sein am Boden liegendes Opfer ein

Ein Ganovenpärchen raubte in Marzahn einen 44-Jährigen aus: Der Mann schlug sein Opfer nieder und prügelte noch mit einer Flasche auf den Mann ein.

http://www.bz-berlin.de/berlin/marzahn-hellersdorf/dieser-raeuber-pruegelte-noch-auf-sein-am-boden-liegendes-opfer-ein

———————————————————————-

Essen: Raub eines Rucksacks im Hauptbahnhof endet in der Untersuchungshaft

———————————————————————-

Zeugen nach Raub auf Taxifahrer gesucht

 Gelsenkirchen (ots) – Am Sonntag, gegen 15:50 Uhr stiegen drei Männer an der Hansemannstraße/Alter Markt in das Taxi eines 26-jährigen Gelsenkircheners ein. Zwei auf den Rück- und einer auf den Beifahrersitz. Als Ziel nannten sie zunächst die Veltins-Arena. Auf dem Parkplatz C 2 in Höhe des Paul-Matzkowski-Wegs forderten sie den 26-Jährigen auf anzuhalten.Plötzlich zog der Beifahrer ein Messer und hielt es drohend dem Taxifahrers entgegen. Die beiden Anderen stiegen aus und einer stellte sich so an die Fahrertür, dass der Fahrer das Fahrzeug nicht verlassen konnte. Mit den Tageseinnahmen und einer Taschenlampe flüchteten sie aus dem Fahrzeug. Das Mobiltelefon des 26-Jährigen zerstörten sie durch einen Wurf gegen einen Stein. Die Fahndungsmaßnahmen der alarmierten Polizei verliefen negativ. Der Fahrer konnte zwei der Täter leider nur grob beschreiben. Beide waren südländischen Aussehens.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3239714

———————————————————————-

21-jähriger Bewohner zückt Messer nach versuchtem Diebstahl in Flüchtlingsunterkunft – Festnahme

 Münster (ots) – Ein 21-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft an der Nieberdingstraße zückte Sonntagmorgen (31.1., 1:05 Uhr) ein Messer, nachdem das Beklauen seiner Hausgenossen misslang. Der Marokkaner kam in das Zimmer, forderte von seinen feiernden Mitbewohnern Wodka und Zigaretten und warf mit Beleidigungen um sich.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3240039

———————————————————————-

HL-Marli-Schlutuper Straße / Widerstand gegen Polizeibeamte

 Lübeck (ots) – In der Nacht von Samstag (30.01.) auf Sonntag wurden Polizeibeamte in die städtische Unterkunft in die Schlutuper Straße gerufen, da ein junger Mann aus Eritrea laute Musik abspielte und dadurch die Nachtruhe erheblich störte. Er widersetzte sich den polizeilichen Anordnung, leistete Widerstand und musste letztendlich fixiert zunächst ins Zentralgewahrsam und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/3240041

———————————————————————-

Asylbewerber bei Auseinandersetzung verletzt

 Karlsruhe (ots) – Bei einer Auseinandersetzung am Samstagmittag in der Kaiserstraße wurde ein Algerier verletzt. Der erheblich alkoholisierte Asylbewerber wurde auf der Kaiserstraße mit Schnittverletzungen im Gesicht angetroffen. Den Polizisten teilte der 26-Jährige mit, dass er in Höhe des Kronenplatzes von drei Tunesiern geschlagen worden sei. Einer der Männer, den er nur mit Vornamen kennen würde, hätte ihm dann mit einem Teppichmesser die Schnittverletzungen im Gesicht beigebracht.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3240069

———————————————————————-

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe (KA) Karlsruhe – Asylbewerber nach Diebstählen in Haft

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3240093

———————————————————————-

Mannheim-Innenstadt: 26-Jährige von Unbekanntem begrapscht – Zeugen gesucht

Mannheim-Innenstadt (ots) – Opfer eines unbekannten Grapschers wurde am Sonntagmorgen eine 26-jährige Frau in der Innenstadt. Die Frau hielt sich kurz vor 7 Uhr in einem Club im Quadrat U 5 auf, als sie dort gegen ihren Willen von einem unbekannten Mann an den Brüsten, am Gesäß und im Intimbereich angefasst wurde. Auf dem Weg zur Damentoilette stellte sich der 26-Jährigen wenig später der gleiche Mann in den Weg, öffnete die Hose und hantierte vor ihr an seinem Geschlechtsteil herum.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

– ca. 180 cm groß – kurze dunkle Haare – nordafrikanische Erscheinung…

 

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3240121

———————————————————————-

POLIZEIPRÄSIDIUM KARLSRUHE

Karlsruhe- Handtaschendieb von Einsatzkräften festgenommen

———————————————————————-

Hintergründe der Schlägerei in der Erstaufnahmeeinrichtung im Fliegerhorst im Dunkeln

Afghanen gegen Syrer: 40 Asylbewerber in Massenschlägerei verwickelt

Fürstenfeldbruck – Zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen in der Erstaufnahmeeinrichtung im Fliegerhorst kam es am Sonntag, 31. 1. 2016. Gegen 15.30 Uhr wurde die Brucker PI zum ersten Mal alarmiert. Die Polizei rückte mit 15 Streifenwagenbesatzungen aus dem gesamten Präsidialbereich an und stellte die Ruhe wieder her, danach flammten jedoch die Streitigkeiten umso heftiger wieder auf.

http://www.kreisbote.de/lokales/fuerstenfeldbruck/massenschlaegerei-6084692.html

———————————————————————-

Mainz: Belästigte Frauen jagen Angreifer durch die Stadt

Mainz  – In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine Gruppe von fünf rennenden Männern in der Parcusstraße durch eine zivile Streife aufgenommen, die vor zwei verkleideten und schreienden Frauen flüchtete.

Die Frau forderte die jungen Männer, vermutlich nordafrikanischer Herkunft…

http://opposition24.com/mainz-belaestigte-frauen-jagen-angreifer-durch-die-stadt/284083

———————————————————————-

Peine28-Jähriger stach Mann mit Messer in Bauch

Peine. Völlig eskaliert ist ein Familienstreit am Sonntagnachmittag auf dem Friedrich-Ebert-Platz in der Peiner Südstadt. Laut Polizei stach ein 28-Jähriger gegen 16.30 Uhr einem 33 Jahre alten Mann mit einem Messer in den Bauch. Das Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden, ist mittlerweile aber außer Lebensgefahr. Die Polizei Peine ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Tatverdächtige, der montenegrinischer Herkunft sein soll

Goldfuß legt Wert auf die Feststellung, dass die unterschiedliche Nationalität der Beteiligten für die Polizei keine Rolle spielte

http://t.paz-online.de/Peiner-Land/Stadt-Peine/28-Jaehriger-stach-Mann-mit-Messer-in-Bauch

———————————————————————-

So eine Wildsau.

EKEL-ATTACKE! LIBYER BESPUCKT VERKÄUFERIN

 

AGGRESSIVER LIBYER

Chemnitz  – Am heutigen Tag gegen 10:15 Uhr erhielten die Beamten des Bundespolizeireviers am Hauptbahnhof Chemnitz einen Hilferuf einer Mitarbeiterin der ansässigen Mäc Geiz Filiale.

Ein ausländischer Staatsangehöriger hatte Schuhcreme gekauft und die 46-jährige Verkäuferin während des Bezahlens bespuckt und lautstark beschimpft. Danach verließ er die Filiale.

———————————————————————-

SACHSENS SENIORENBUND SAUER ÜBER TAXIFAHRTEN FÜR ASYLBEWERBER

Symbolbild.

Von Bernd Rippert

Leipzig/Kirchberg – Die Landesseniorenvertretung Sachsen ist empört über bezahlte Taxifahrten von Asylbewerbern zu Behörden und Ärzten.

https://mopo24.de/nachrichten/sachsen-senioren-stinksauer-auf-taxi-fahrende-asylbewerber-44549

———————————————————————-

Frau (20) von Gruppe angepöbelt: Helfer (21) zusammengeschlagen


In der nächtlichen Nikolastraße hat die Gruppe von Männern den 21-Jährigen massiv verprügelt. −Archivfoto: PNP

In der nächtlichen Nikolastraße hat die Gruppe von Männern den 21-Jährigen massiv verprügelt.

Schlägerei in Passau: Einige Täter sprachen Deutsch

Er zeigte Zivilcourage und landete dafür im Krankenhaus. Die Rede ist von einem 21-jährigen Passauer, der am Samstagabend in der Passauer Nikolastraße von einer etwa zehnköpfigen Gruppe brutal zusammengeschlagen wurde. Er kam einer Bekannten (20) zu Hilfe, die von den Männern angepöbelt wurde, wie die Polizei am Montag berichtet.

Gegen 20.40 Uhr wurde die junge Frau an einem Fußgängerüberweg von acht bis zehn Männern, vermutlich ausländischer Herkunft, „massiv angemacht und angepöbelt“…

http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/1950650_Frau-20-von-Gruppe-angepoebelt-Helfer-21-zusammengeschlagen.html

———————————————————————-

Rucksack-Raub im Hauptbahnhof Essen: Algerier in U-Haft

Rucksack-Raub im Hauptbahnhof Essen: Algerier in U-Haft
Der Hauptbahnhof in Essen.Foto: Knut Vahlensieck / FUNKE Foto Services

Essen.   Ein 20 Jahre alter Algerier hat im Essener Hauptbahnhof einen Rucksack geraubt. Das Opfer und ein Zeuge überwältigten den Mann in einer U-Bahn.

http://www.derwesten.de/staedte/essen/rucksack-raub-im-hauptbahnhof-essen-algerier-in-u-haft-id11517166.html

———————————————————————-

Ermittlungen laufen – Noch keine genauen Hinweise auf Aufenthaltsort der Täter

Überfall auf junge Familie in Wabern: Mann wehrte sich mit Küchenmesser

Täter 1: 25 – 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß, ca. 120 Kilogramm schwer, dickliche Gestalt, hellbraunes Gesicht, vermutlich Osteuropäer. Dieser Täter trug die Schnittverletzungen davon. Auch seine Kleidung dürfte blutverschmiert sein. Der Mann hat einen kurzen Vollbart.

Täter 2: Ca. 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hellhäutig, schmale Gestalt, grüne Augen, trug eine Wollmütze und ein Tuch vor dem Gesicht. Auch bei ihm soll es sich um einen Osteuropäer handeln. Dieser Mann war mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Täter 3: Dieser Täter war vollständig maskiert. Er soll ca. 1,70 Meter groß sein und möglicherweise aus Nordafrika stammen.

http://www.hna.de/lokales/fritzlar-homberg/wabern-ort79909/ueberfall-familie-wabern-taeter-drangen-wohnung-6084313.html

———————————————————————-

Überfall auf dem Bohlweg – Zeugen gesucht

Symbolbild: Robert Braumann

Braunschweig. Vier Männer sollen am frühen Samstagmorgen, gegen 04.00 Uhr, auf dem Bohlweg einen 24-Jährigen mit Messern bedroht und ihn damit veranlasst haben seine Geldbörse mit Bargeld und Papieren heraus zu geben.

Anzeige

Der Geschädigte gab an, vom Damm her nach links, an den Rolltreppen vorbei, auf den Bohlweg gegangen zu sein. Hier kam ihm die vierköpfige Gruppe entgegen, habe ihn umringt und bedroht. Dann seien diese in Richtung Damm geflüchtet. Die Polizei sucht für den Vorfall Zeugen. Einer der Täter soll etwa 1,90 Meter, die drei anderen ca. 1,75 Meter groß sein und südländisch ausgesehen haben.

http://regionalbraunschweig.de/ueberfall-auf-dem-bohlweg-zeugen-gesucht/

———————————————————————-

Mainz

Frauen verfolgen Männer nach Angriff

Beschreibung: Der flüchtige Täter ist etwa 18 bis 20 Jahre alt, hat kurze dunkle Haare und einen südländischen/arabischen Teint.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3239904

———————————————————————————————————-

Ochtrup, Verdacht der sexuellen Nötigung

Am Sonntagnachmittag wurde bei der Polizei ein Vorfall angezeigt, der sich in der Samstagnacht zugetragen hatte. Um kurz vor Mitternacht war eine 20-jährige Ochtruperin zu Fuß in Richtung Zeltfest unterwegs. Auf dem Weg zum Stadtpark traf sie am Altenheim (Karl-Sonnenschein-Haus) auf einen Mann, mit dem sie ein Stück des Weges ging. Der Mann sprach die Ochtruperin in englischer Sprache an und erzählte ihr, dass er aus Afghanistan käme. Den Schilderungen zufolge, hielt er die Frau dann plötzlich am Arm fest und berührte unsittlich. Als sie sich umdrehte, entfernte sich der Unbekannte. Der Mann war etwa 25 bis 30 Jahre alt und hatte einen dunklen Teint.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3240276

———————————————————————————————————-

 

Die Tageslisten werden ständig ergänzt…

Ihr könnt uns helfen, indem ihr uns Artikel aus Eurer Region über Facebook zusendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s